Personenwagen kollidieren - Ortsfeuerwehr Rethen im Einsatz

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 21.12.2014

Zwei Personenwagen sind heute Morgen (Sonntag, 21.12.2014) gegen 8.45 Uhr auf der B443 frontal miteinander kollidiert. Zwei junge Frauen wurden dabei verletzt, es entstand hoher Sachschaden. Die Bundesstraße blieb mehrere Stunden voll gesperrt.
In Höhe der Kartbahn kollidierten ein VW-Polo sowie ein Audi A6 auf nasser Fahbahn frontal. Beide PKW wurden vorne sehr stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die beiden jungen Fahrerinnen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt, sie waren aber nicht eingeklemmt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Die 21-Jährige aus Ingeln-Oesselse war mit dem Audi in Richtung Laatzen unterwegs, eine 19-Jährige aus Holzminden mit dem VW Polo in Richtung Sehnde.
Kräfte der Ortsfeuerwehr Rethen waren mit 16 Helfern und drei Fahrzeugen vor Ort, die Batterien wurden abgeklemmt und zwei große Säcke Bindemittel auf ausgetretene Betriebsstoffe gestreut. Gegen 9.50 Uhr, nach Abschluss der Untersuchungen durch den Verkehrsunfalldienst -VUD- der Polizei, fegte die Feuerwehr die Trümmer von der Straße und räumte die Fahrbahn auf.
Von der Polizei wurde die Straßenmeisterei zur Reinigung der Fahrbahn alarmiert. zwei Abschleppwagen nahmen die Personenwagen "auf den Haken". Die B443 war ab 8.45 Uhr für mehrere Stunden gesperrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.12.2014 | 18:56  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 22.12.2014 | 22:25  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.12.2014 | 00:31  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 23.12.2014 | 05:53  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.12.2014 | 13:38  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 24.12.2014 | 14:41  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.12.2014 | 00:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.