Mehrere Einsätze für die Laatzener Ortsfeuerwehr über Pfingsten

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 09.06.2014

Zu mehreren Einsätzen rückte die Laatzener Ortsfeuerwehr über die Feiertage aus, es bleib meist bei keinen Feststellungen oder Kleineinsätzen.
Am 06.06.2014 um 21.53 Uhr brannte eine Teppichrolle auf dem Laatzener Schützenplatz. Beherzte Polizisten löschten die stark qualmenden Flammen mit einem Feuerlöscher. Die Ortsfeuerwehr Laatzen goß anschließend noch einige Kübelspritzen voll Wasser auf die rauchenden Reste.
Am 07.06.2014 um 23.24 Uhr klang die Meldung schon spektakulärer, ein Wohnungsbrand wurde in Rethen gemeldet. Sofort machten sich die Ortsfw. Rethen und Laatzen auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort schnell Entwarnung: Auf einem Balkon wurde Papier und Pappe in einem Grill verbrannt, die lodernden Flammen sahen wie ein Wohnungsbrand aus.
Am 08.06.2014 um 19.30 Uhr rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen dann noch zu einem Altenheim in den Schubertweg aus. Dort hatte eine 64-Jährige Bratwürstchen angebraten und war kurz auf die Toilette gegangen. Als sie zurückkam hatte der Rauch schon die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Am 09.06.2014 um 7.31 verlor ein Peugeotfahrer auf der Hildesheimer Starße die Kontrolle über seinen roten Kleinwagen und stieß dabei gegen eine Straßenlaterne. Die Ortsfeuerwehr Laatzen streute zwei große Säcke Bindemittel auf ausgelaufenen Betriebsstoffe und "flexte" die Straßenlaterne ab. Die Unfallstelle wurde danach abgesichert.
Um 12.54 Uhr wurde dann noch ein brennender PKW von der A7 gemeldet. Die Ortsfeuerwehr Hannover-Wülferode war vor den Laatzenern vor Ort und meldete einen geplatzten Kühler. Beide Laatzener Einsatzfahrzeuge rückten daraufhin wieder ein.

Alle Fotos: Sven Wenger/Feuerwehr Laatzen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.