Mann im Wasser - Feuerwehr findet ihn mit Wärembildkamera

..Rettungswagen vor Ort...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 29.05.2014

Am gestrigen Abend (28.05.2014) gegen 23.40 Uhr meldete eine Frau aus dem Stadtteil Grasdorf über den Notruf, dass ihr Mann vermutlich ins Wasser der Leine gefallen oder gesprungen war.
Mit einem Großaufgebot an Helfern suchte die Ortsfeuerwehr Laatzen mit Fußstreifen und dem Rettungsboot den Fluß zwischen Fußgängerbrücke am NABU und Brücke zum Wasserwerk ab. Zusätzlich leuchteten die Helfer das Ufer mit großen Scheinwerfern aus. Mit der Wärmebildkamera fanden die Helfer den 58-jährigen Grasdorfer völlig durchnäßt am Ufer etwa 200 Meter von der Fußgängerbrücke entfernt. Mehrere Feuerwehrleute brachten den Mann zum Rettungswagen. Er wurde in ein nahes Krankenhaus gebracht.
Die angeforderten Taucher der Feuerwehren Sehnde und Burgdorf konnten die Einsatzfahrt abbrechen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.