Interschutz geht zu Ende - Gäste verabschieden sich

180 Eier kommen in die Pfanne...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 14.06.2015

Interschutz geht zu Ende - Gäste verabschieden sich

Die Interschutz auf dem hannoverschen Messegelände hat am Sonnabend ihre Türen geschlossen und auch die extra angereisten Gäste bei der Laatzener Ortsfeuerwehr verabschieden sich langsam. Auf dem Gelände in Laatzen kehrt nun wieder Ruhe ein.
Gut 30 Feuerwehrangehörige aus Grand Quevilly/Frankreich und Hofbieber/Rhön verbrachten das letzte Wochenende in Laatzen. Neben einem Besuch der Interschutz schauten sich einige der hessischen Gäste noch Hannover an und gingen am Nachmittag im Leine-Center zum Shoppen. Die Feuerwehrleute aus Grand Quevilly führte der Weg am Sonntag zur neu erbauten Feuerwache 1 nach Hannover. Zum obligatorischen Gruppenbild versammelten sich beide Delegationen vor der Laatzener Drehleiter: Die stärkere Gruppe aus Hofbieber ohne "Laatzener Verstärkung" und die Feuerwehrleute aus Frankreich zusammen mit ihren Gastgebern.
Morgens hatten Ortsbrandmeister Klaus Wichmann und Feuerwehrmann Frank Wöbbecke noch schnell 180 Eier und ein Kilo Speck angebraten, um den Gästen ein "super Rührei" anbieten zu können.
Die Laatzener freuen sich schon jetzt auf einen Gegenbesuch in der Rhön im September diesen Jahres.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.