Feuer an Gleidinger Wohnanlage für Flüchtlinge

Der Atemschutztrupp rüstet sich vor der Anlage mit Atemschutzgeräten aus (Foto: Simon Kemna)
Laatzen: Hildesheimer Str. |

GLEIDINGEN; Am frühen Morgen des Sylvestertags kam es zu einem Brand an einer mit etwa 60 Personen belegten Wohnanlage für Flüchtlinge an der Hildesheimer Straße in Gleidingen.

Um ca. 3:45 Uhr stellten Nachbarn das Feuer an einem Fenster-Lichtschacht im Außenbereich fest und alarmierten unverzüglich die Feuerwehr. Der Sicherheitsdienst der Wohnanlage, welcher zwischenzeitlich ebenfalls auf den Brand aufmerksam wurde, löschte das Feuer mittels eines Feuerlöschers vor Eintreffen der Einsatzkräfte. Die Gleidinger Feuerwehr stellte die Löschwasserversorgung sicher und ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die verqualmten Kellerräume vor. Weitere Glutnester konnten jedoch nicht ausgemacht werden. Im Anschluss wurden die Kellerräume mit einem Hochleistungslüfter belüftet und rauchfrei gemacht. Zahlreiche Bewohner der Anlage versammelten sich während der Lösch- und Kontrollarbeiten im Eingangsbereich und beobachteten das Geschehen. Zu Schaden kam niemand. Um 4:45 Uhr war der Einsatz so weit abgearbeitet, dass die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden konnte. Im Einsatz war die Feuerwehr Gleidingen mit drei Fahrzeugen sowie die Polizei und der Kriminaldauerdienst.

Siehe auch den Aufruf der Polizei im Presseportal:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3214...

Mehr unter: http://www.FW-Gleidingen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 31.12.2015 | 18:30  
35.557
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 01.01.2016 | 00:54  
631
André Oestreich aus Laatzen | 01.01.2016 | 13:47  
19.974
Silke M. aus Burgwedel | 01.01.2016 | 15:02  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.01.2016 | 17:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.