Angebranntes Essen versetzt Mieter in Schrecken

Einsatzfahrzeuge in Bereitstellung vor dem betroffenen Haus

Am Mittwoch um 0:46 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Gleidingen zu einem Einsatz in die Strasse "Am Leinkamp" alarmiert.

Bewohner eines Mehrfamilienhauses beklagten sich über Brandgeruch im Treppenhaus und alarmierten die Feuerwehr. Diese konnte nach mühevoller Suche als Ursprung des Brandgeruchs angebranntes Essen in der Wohnung einer älteren Mieterin ausmachen. Das bereits total verkohlte Mahl wurde von einem Atemschutztrupp vom Herd genommen und mit Wasser abgekühlt, während das Treppenhaus sowie die betroffene Wohnung mittels Hochleistungslüfter belüftet wurden. Um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen, wurde die Mieterin dem Rettungsdienst übergeben.

Dieser Fall zeigt einmal mehr, dass es sinnvoll und wichtig ist seine vier Wände mit Rauchwarnmeldern auszustatten, um die Gefahr einer Rauch- und Brandausbreitung zu reduzieren.

Mehr unter: http://www.FW-Gleidingen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.04.2015 | 03:06  
630
André Oestreich aus Laatzen | 09.04.2015 | 12:57  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.04.2015 | 17:15  
67
Sven Wenger aus Laatzen | 12.04.2015 | 10:22  
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.04.2015 | 17:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.