Raiffeisenmarkt in Kürten

Pressluft - Blasmusiker
Kürten: Hungenbach |

Was macht man mit einem halbwegs wettertauglichem Herbsttag?


Diese Frage stellte sich mir am 20-10-2013 und ein Blick in Facebook sagte: "Carpe Diem und fahr zum Markt nach Kürten". Ich folgte dieser Idee und stand wenig später auf einem recht kleinen aber feinen Markt in Hungenbach/Kürten.

Der hiesige Raiffeisenmarkt veranstaltete den sogenannten Herbstmarkt, der einem Bauernmarkt ähnelt. So konnte man dort Honig,Käse vom Thomashof, Eier, Schafffelle, Äpfel, Schmuck und ländlichen Trödel erstehen. Einiges zu einem guten Zweck, anderes zum Gewinn der Händler. Diese waren denn auch gekommen um den Markt mit schönen und abwechselungsreichen Ständen zu bereichern. Besonderes Schmankerl war für mich der Marillen Brand vom Bodensee, frisch aus dem kleinen Fass gezapft.

Vor allem das leibliche Wohl wurde mit besonders leckeren und nicht alltäglichen Kulinaria bedient. Es gab dort Spanferkel, eine Panhas Braterei, Rievkooche und frische Salzbrezel. Die Landsleut zeigten u.a. alte Handwerkskunst und bereicherten in ihren historischen Kostümen das Markttreiben. Ein Augenschmaus sozusagen.

Selbst der Tierschutz fehlte nicht und so hatten die Bergischen Tierfreunde einen Tombola Stand errichtet und siehe da, es gab dort auch meine DVD Spenden zu gewinnen. Was mich natürlich freute.
Noch mehr Tier gab es von den Johannitern bei ihrer Vorführung der Rettungshundestaffel zu sehen. Ein abwechselungsreiches Programm, auch Dank des Riesentrampolins für die jungen Besucher.


Musikalisch gab es die Gruppe PRESSLUFT zu hören, eine Blasmusiker Truppe der anderen Art.

Die Jungs und ihre Techniker gaben sich redlich Mühe und trotzten dem doch etwas unangenehmeren Wetter und rundeten mit ihrer Musik den Herbstmarkt auf Oktoberfestmanier ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.