Hohe Hürden für die neuen Meister - Salzgeber zu Gast im Dressurviereck

Wann? 31.07.2015 bis 09.08.2015

Wo? Reitclub Ulrichshof Königsbrunn, Schleifenstraße, 86343 Königsbrunn DE
Beatrice Schmidt mit ihrem Nachwuchspferd Elodie (Foto: Alexander Götzfried)
Königsbrunn: Reitclub Ulrichshof Königsbrunn | Hochklassigen Reitsport mit schwäbischen Meisterschaften im Springreiten und in der Dressur bieten die Königsbrunner Turniertage im Reitclub Ulrichshof. Von Freitag bis Sonntag, 30. Juli bis 2. August, satteln die Springreiter auf der RCU-Anlage an der Königsbrunner Schleifenstraße ihre Pferde, die Dressurreiter sind vom Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. August zu Gast. In beiden Disziplinen finden nicht nur Prüfungen bis zur schweren Klasse S statt, sondern es werden auch bei den Senioren sowie bei den Junioren und Jungen Reitern auch die neuen schwäbischen Meister ermittelt. Mit rund 600 Nennungen im Springen und 500 in der Dressur haben die Veranstalter ein Mammutprogramm abzuwickeln. Täglich wird mit den Prüfungen gegen 8.30 Uhr gestartet.

Das erste Wochenende der Königsbrunner Turniertage steht ganz im Zeichen der Springreiter und -reiterinnen. Bei den Männern ist Edwin Schmuck vom RFV Illertissen schon öfters das „Double“ mit bayerischen und schwäbischen Meistertitel gelungen. Mitte Juli hat sich Schmuck bei den Titelkämpfen in München-Riem bereits den bayerischen Titel gesichert, ist er in den drei Meisterschaftsprüfungen der Klasse S am Königsbrunner Ulrichshof wieder der Beste, kann er sich auch die schwäbische „Krone“ sichern. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Aus dem starken schwäbischen Springreiter-Kader haben sich bereits noch der amtierende schwäbische Meister Patrick Afflerbach (RV Königsbrunn Gut Fohlenhof), Walter Maucher, der Drittplatzierte von 2014 und Richard Gardner angekündigt. Bei den Frauen ist wiederum Titelverteidigerin Amelie Empl am Start.

Das zweite Wochenende steht ganz im Zeichen des Dressursports. Reiterinnen und Reiter, die hier um den schwäbischen Meistertitel wetteifern, müssen sich im St. Georg Special und dem Prix St. Georges für das Finale – einen Intermediaire I (Zwei-Sterne-S-Prüfung) - qualifizieren. Große Prominenz hat sich für weitere Prüfungen in der Dressur der schweren Klasse S*** angemeldet, allen voran Mannschafts-Olympiasiegerin Ulla Salzgeber mit ihrem Mitarbeiter Frank Freund, Ludwig Zierer, Rudolf Widmann (Bayerischer Vizemeister) und Franziska Stieglmeier (Dritte der U25 bei den bayerischen Meisterschaften) haben sich angekündigt.

Für die beste Stimmung beim Springturnier sorgt traditionell der Jump&Run-Contest am Sonntagnachmittag. Bei diesem Gaudi-Wettkampf absolviert erst ein Springreiter einen kleinen Parcours mit bis zu acht Sprüngen, danach muss ein Läufer schnellstmöglich zu Fuß die gleichen Hindernisse überwinden.

Der aktuelle Zeitplan beider Turniere ist im Internet unter www.rc-ulrichshof.de einsehbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.