Wieder Wartungsarbeiten an der Kieler Hörnbrücke

Die Hörnbrücke, eine Dreifeld-Zug-Klappbrücke, kann derzeit nicht benutzt werden. Eine Ersatzbrücke (links) ermöglicht die Überquerung der Hörn.
Kiel: Hörnbrücke | Schon 1997 beim Bau der Hörnbrücke, die das Ost- mit dem Westufer der Kieler Förde verbindet, hatte sich der eine oder andere Kieler skeptisch über die technisch aufwändige Konstruktion geäußert.

In der Tat muss das imposante Bauwerk, eine Dreifeld-Zug-Klappbrücke, immer wieder wegen Reparatur- und Wartungsarbeiten gesperrt und eine Verschubbrücke, die direkt neben der Faltbrücke liegt, eingesetzt werden.

Auch derzeit ist die Hörnbrücke wegen Wartungsarbeiten gesperrt und Fußgänger und Radfahrer benutzen auf ihrem Weg vom Hauptbahnhof nach Gaarden die Verschubbrücke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.