Rettet unsere Platanen

Das alte Streitthema 'Platanen' ist in der Gartenstadt Lohne wieder aktuell. Nachdem vor einiger Zeit von einem kompletten Abholzen der Lohner Platanen die Rede war, ist der Ortsrat Neuwarmbüchen mittlerweile zurückgerudert und plädiert nunmehr für einen allgemeinen Rückschnitt der Kronen und ein Fällen der Bäume bei möglichen Schäden z.B. an Einfriedungen. Allerdings sollten auch diese Maßnahmen kritisch beäugt werden, denn Schäden dürfen nicht grundsätzlich als Todesurteil für die Platanen gelten. Vielmehr sollte in jedem Einzelfall fachkundig geprüft werden, mit welchen Mitteln die Bäume erhalten werden können. Schattenwurf, Laubfall, Verunreinigungen durch Vögel, selbst Schäden an den Verkehrswegen dürfen kein Grund für das Fällen der Bäume sein. Die in einer Ortsratsvorlage erhobene Begründung für das Entfernen der Platanen ist hanebüchen und lässt sich leicht als eine Ansammlung von Unwahrheiten enttarnen. So treffen u.a. Behauptungen, dass Pilzbefall der Platanen eine gesundheitliche Gefährdung darstelle und dass Platanen zu einer verminderten Wertigkeit von Grundstücken führen, schlichtweg nicht zu. Hier wird im Sinne weniger Lohner Bürger Stimmung gemacht gegen den Erhalt der Platanen, die für Lohne wertvoll und prägend sind. Erfreulicherweise hat sich jetzt ein Gremium von Befürwortern der Platanen gebildet mit dem Ziel aufzuklären und sich für den Erhalt der Platanen zu engagieren. Interessierte Lohner Bürger können über die E-Mailadresse kyra.meider@web.de mit der Gruppe Kontakt aufnehmen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.