Großer Andrang beim Treffen der Fluglärminitiativen in Kirchhorst

Der kleine Raum war schnell überfüllt und immer wieder mussten Tische heraus und Stühle hereingetragen werden. Die Veranstalter wurden überrascht von dem großen Interesse, zu mal das Treffen in den Sommerferien stattfand.
In einer ersten Vorstellungsrunde wurde dann deutlich, dass den Teilnehmern besonders das Thema Nachtflüge auf den Nägeln brennt. Die Betroffenheit mit Schlaf- und Gesundheitsstörungen (1) wurde vehement artikuliert, so dass wir uns gewünscht hätten, auch die örtliche Verwaltungs- und Politikspitze hätten das hautnah erfahren. Leider waren nur 2 Rats- bzw Ortsratsmitglieder und ein Vorstandsmitglied der Grünen anwesend. Die Umweltschutzbeauftragte und Vertreterin der Gemeinde in der Fluglärmschutzkommission musste leider absagen, weil wie der Bürgermeister schrieb, sie nur "gegenüber dem Rat auskunftsberechtigt" ist.

So musste sich die Versammlung mit dem zufrieden geben, was die Bürgerinitiativen an Informationen zusammengetragen hatten. Das war allerdings voll ausreichend um 2 Stunden heiße Diskussion zu ermöglichen.
Einige Fotos und auch einige ausgewählte Folien des Vortrags der örtlichen BI
mögen das belegen. Der vollständige Vortrag kann hier als pdf-Anhang heruntergeladen werden.

16.07.2013 eingefügte TO

(teilweise ergänzt durch Hinweise und Links):
1. Bericht über die Nachtflugpetition (Abschluss des Landtagsverfahren)
2. Handlungsmöglichkeiten zur Fluglärm- bzw. Emissionsminderung aus der Sicht der Grünen Landtagsfraktion (verschoben auf 7. August)
3. Aktivitäten der Grünen Fluglärm-AG der Region (trifft sich am 15.08.2013)
4. Aktivitäten anderer Parteien?
NB: Aktuelles Gespräch mit der SPD (MdB Caren Marks, MdL Marco Brunotte) und den Initiativen-Vertretern fand danach in positiver Übereinstimmung statt.
Mit dem Büro des CDU-MdL Fredermann gibt es weiteren Emailkontakt.
5. Einflussmöglichkeiten auf die Bundestagswahl (s. Stichwort Fluglärmwahl) und (Folge-)Petition
6. Runder Tisch Langenhagen 20.08.2013 19:30Uhr Aula Konrad Adenauerstr. Langenhagen (s. unten)
7. Gespräche mit der Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium (Antwort von wem?)
8. Offener Brief an den Ministerpräsidenten
9. Fluglärmschutz-Beauftragter (dazu ein Link auf die entsprechende Seite der Gemeinde Isernhagen)




Außerdem ist auf Grund eines folgenden Vorort-Termins ein Artikel der NHZ erschienen (vgl. Bild)

Im Verlauf der Diskussion lud Herr Zenz von der IG Lärmschutz die Teilnehmer zu einer Veranstaltung in Langenhagen ein:

Nachbarschaftsdialog
"Fluglärmbelastung in Langenhagen"
Stadtforum am 20.8.2013, 18.00-20.30 Uhr, Aula Schulztr.
Ablaufvorschlag (Stand 11.07.13)

weitere Infos und Anfragen: fluglaerm-isernhagen@web.de
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
4.313
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 16.07.2013 | 14:01  
6.295
Hubert R. aus Isernhagen | 19.07.2013 | 00:30  
4.313
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 19.07.2013 | 05:45  
6.295
Hubert R. aus Isernhagen | 19.07.2013 | 08:04  
6.295
Hubert R. aus Isernhagen | 19.07.2013 | 10:20  
51.456
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.07.2013 | 16:11  
4.313
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 23.07.2013 | 19:29  
4.313
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 24.07.2013 | 23:08  
4.313
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 06.08.2013 | 14:39  
2.518
Klaus-Dieter May aus Berlin | 25.09.2013 | 14:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.