DRK Seniorenkreis Neuwarmbüchner Spätlese besucht Hildesheim

Unsere Gruppe nach dem Kaffeetrinken in Diekholzen vor dem Kaffee
Schon um 7.30 Uhr startete der Artal-Bus am 10. Dezember mit 54 Senioren Richtung Hildesheim. Das Weihnachtsmärchen „Der kleine Ritter Trenk“, ein Besuch des Weihnachtsmarktes, Besichtigung des Hildesheimer Domes und zum Abschluss ein gemeinsames Kaffeetrinken standen auf dem Programm.
Im Theater herrschte eine gespannte Atmosphäre, und wir Senioren fielen zwischen den vielen Kindern richtig auf. Das Theaterstück genossen die „Großen“ und die „Kleinen“ gleichermaßen.
Nach Ende des Theaterstücks ging es weiter auf den Weihnachtsmarkt. Da hatten wir leider Pech. Es regnete und stürmte doch sehr. Wegen des schlechten Wetters waren nicht alle Stände geöffnet, aber Essen und Trinken konnte man reichlich, und es hat dann doch jeder das Passende gefunden.

Auf dem Weg zur Besichtigung des Domes kam dann auch die Sonne zwischen den Wolken hervor. Dadurch konnten wir im Dom, während der sehr lehrreichen Führung, ein wunderschönes Farbenspiel in den neu gestalteten Fenstern beobachten. Die aufgearbeiteten Kunstwerke wie zum Beispiel die Bernwardtür, die Christussäule, der Thietmarleuchter, der Godehadrschrein und das Taufbecken waren sehr beeindruckend. Natürlich haben wir auch den 1000 jährigen Rosenstock während der Führung besichtig.
Zum Abschluss haben wir in Diekholzen zusammen sehr leckere und riesen große Tortenstücke serviert bekommen, und natürlich wurde auch die eine oder andere Tasse Kaffee, bzw. Tee, dazu getrunken.
Im strömenden Regen sind wir gut gelaunt nach Hause gefahren.
Für die restliche Vorweihnachtszeit wünsche ich Ihnen allen angenehmes „winterliches“ Wetter, Ruhe, die Zeit zu genießen, und natürlich ein gesundes 2015!
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.