Einmal Kegeln im Jahr muß sein ...

Die glücklichen Sieger: in der Mitte Günter Küker, li Christiane Hinze, re. Anneliese Günter
...damit man nicht aus der Übung kommt!

Auch in diesem Jahr haben sich die aktiven Kegler des Seniorenkreies "Neuwarmbüchner Spätlese" wieder im Gasthaus Lange getroffen um zu kontrollieren, ob Günter Küker immer noch der Beste ist!
Nach 20 Wurf in die "Vollen" waren dann Spiele angesagt, mit denen man sein Ergebnis nach 20 Wurf verbessern könnte. Dabei kam es auf Geschicklichkeit an, z. Beispiel hatte sich Christiane Hinze dieses Mal etwas ganz gemeines ausgedacht. Beim Spiel "+ + - x", bei dem die ersten beiden Würfe addiert werden, der 3. Wurf abgezogen und das Ergebnis mit dem 4 Wurf multipliziert wird, mußt mit 2 x links, 1 x rechts und einmal rückwärts durch die Beine gekegelt werden. Das war nicht so einfach! Auch 17 + 4, zum Üben mir erst gezogener Karte und dann Ziehen einer Karte nach dem Kegeln sorgte für viele Lacher und so manche "Leiche". So hatten alle zusammen viel Spaß!
Die drei Besten waren an 1. Stelle natürlich Günter Küker (Titel erfolgreich verteidigt), an 2. Stelle diesmal überraschender Weise Christiane Hinze und auf dem 3. Platz Anneliese Günter, die bei den Geschicklichkeitsspiele viel Boden gut gemacht hat.
Bei einem gemeinsamen Essen ließen wir diesen lustigen Abend ausklingen.
Am 14. September sehen wir uns zum "Neuwarmbüchner Oktoberfest" wieder.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.146
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.08.2016 | 13:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.