Baumfrevel-nein--Notwendigkeit - JA !

...er steht an der Kante des Spielplatzes
Hohenhameln: Gemeinde | ....wenn heutzutage die Natur durch Fällen eines Baumes geschädigt wird, ist es meistens eine Notwendigkeit . Ich denke keine Komune , so auch die Gemeine Hohenhameln. Sie veranlaßt eine Baumfällung die sein mußte !

So ist es geschehen an einem Spielplatz in der Ortschaft in Soßmar. Eine ca. 10 bis 15 m hohe Weide mußte leider entfernt werden. Die Prüfung des Objektes durch einen Fachmann wurde selbstverständig veranlaßt ! Dafür wurde das Baumpflegeunternehmen der Fa. Rathei beauftragt. Herr Roman Rathai hat den Baum sorgfältig geprüft und festgestellt, das dieser kranke Baum entsorgt werden muß ! Da täglich Kinder auf dem Spielplatz toben kann eine Erhaltung gefärlich sein. Wenn aus dieser Höhe ein abgerochener Ast oder auch stärkerer Zweig sich lösen sollte, ist die Person, die sich darunter befinden könnte sehr gefährdet. Ich denke, daß ein Fachmann wie Roman Rathai hier die richtige Maßnahme gefunden hat. In gekonnter Manier hat Herr Rathei dann fachgerecht den Baum mit seinem Mitarbeiter zerlegt. Mitarbeiter der Gemeinde Hohenhameln haben das Astwerk sofort mittels eines großen Schredders zu Mulch verarbeitet. An dem zurechtgeschnittenen Baumstamm konnten sich dann einige Einwohner aus der Ortschaft vergnügen ! Es dauerte nicht lange und das Holz war abgeholt !
Die folgende Bildergalerie zeigt wie Herr Rathai den Baum von der Spitze bis zur Sohle fachgerecht abgetragen hat.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 04.03.2014 | 17:33  
748
Helmut Bankes aus Hohenhameln | 05.03.2014 | 18:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.