Fußball: Allstars gewinnen "2. Wilkenburger Hallenmasters"

Sieger des "2. Wilkenburger Hallenmasters": die "SVW-Allstars" mit Trainer Sascha-René Rosin, Christopher Stratmann, Jannik Höpner, Robin Gazelkowski, Maximilian Grett, Randalf Plücker, Florian Elas stehend von links) sowie Marouane Sabir, Torwart Hendrik Moeller und Marco Elas (knieend von links). (Foto: Frank Uwe Hartje, Hallenvorstand des S.V. Wilkenburg)
Hemmingen: Tribünensporthalle Hohe Bünte | Mit dem Sieg der "SVW-Allstars" endete am Sonntag das vom S.V. Wilkenburg ausgerichtete "2. Wilkenburger Hallenmasters" in der Tribünensporthalle Hohe Bünte in Hemmingen-Westerfeld. In einem spannenden Finale besiegte die von Trainer Sascha-René Rosin zusammengestellte Mannschaft die überraschend starke Kombination der Altsenioren Ü 40 und Ü 50 des Vereins erst im Penaltyschießen mit 4:3. Nach regulärer Spielzeit von 1 x 8 Minuten hatte es 1:1 unentschieden gestanden. Platz 3 errang die Mannschaft der Fa. Benecke-Kaliko AG Hannover, die sich mit einem "Golden Goal" 1:0 gegen das Team des Kiosk Arnum durchsetzen konnte.

Nach der Vorrunde hatten sich in der Gruppe A "die Amateure" die SVW-Allstars (16:2 Tore/12 Punkte), die 1. Herren (12:4/9), die A-Junioren I (6:10/4) und die 2. Herren (5:10/4) vor den A-Junioren II (4:17/0) sowie in der Gruppe G "die Gute-Laune-Gruppe" die Altsenioren Ü 40/Ü 50 (9:1/12), der Kiosk Arnum (8:8/7), Fa. Benecke-Kaliko AG Hannover (4:7/4) und die Zeugen Jevers (3:5/4) vor dem Team Hangover 96 (1:4/2) für das Viertelfinale qualifiziert.

Im Spiel um Platz 9, das in einem Penaltyschießen nach Eishockey-Vorbild ausgetragen wurde, setzte sich schließlich Hangover 96 gegen die A-Junioren II mit 3:2 durch. Das Viertelfinale begann mit einer faustdicken Überraschung: die favorisierte 1. Herrenmannschaft unterlag zunächst Fa. Benecke-Kaliko AG mit 1:2. Anschließend setzten sich der Kiosk Arnum mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen die A-Junioren I, die SVW Allstars mit 3:1 gegen die Zeugen Jevers und die Altsenioren Ü 40/Ü 50 mit 2:0 gegen die 2. Herrenmannschaft durch.

In den beiden Halbfinals musste jeweils ein erneutes Penaltyschießen über den Einzug ins Finale entscheiden. Zunächst unterlag Fa. Benecke-Kaliko den SVW Allstars mit 1:3, anschließend der Kiosk Arnum dem Altsenioren Ü 40/Ü 50 mit 2:3.

Das Turnier der Gruppe N "die Nachwuchstalente" entschieden die "Hemmingen Kids" des SC Hemmingen-Westerfeld mit 5:1 Toren und 7 Punkten für sich. Als faire Gastgeber erwiesen sich dabei die Jugendmannschaften des Veranstalters S.V. Wilkenburg mit so klangvollen Namen wie "Wibu Löwen" (5:2/7), "Wibu Adler" (4:6/3) und die "Wibu Tiger" (1:6/0).

"Wir haben spannende und vor allem faire Spiele sowie interessanten Jugendfußball der beteiligten Mannschaften gesehen. Vor allem hatten wir keine Verletzungen zu beklagen. Ein Sonderlob gebührt dafür den beiden Schiedsrichtern Jens Bachmann und Thomas Kurpjeweit, die das Geschehen auf dem Spielfeld stets unter Kontrolle hatten, dem mit der Organisation des Turniers beauftragten Hallenvorstand mit Frank Uwe Hartje, Stephan Manke, Kevin Naths und Ben Weitemeier sowie natürlich unseren Sponsoren Heißmangel Ellen Hatesuer, Fa. Heine Catering + Konzepte Inhaber Andreas Heine, der Vereinsgaststätte des S.V. Wilkenburg, Inhaber Rüdiger Hoffmann, Fa. Kretschmer GmbH Schankanlagenbau und Getränkeleitungsreinigung, der Kurtulus Gruppe Inhaber Hasan Kurtulus, dem Ristorante Lido di Sorrento Inhaber Familie Leonetti, den DEVK-Versicherungen Sascha-René Rosin, dem Kiosk Arnum Inhaber Emin Sarik und dem Steuerberater und Präsidenten des S.V. Wilkenburg Klaus-Dieter Saul, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu bewerkstelligen gewesen wäre", zog Pressesprecher Martin Volkwein ein positives Fazit einer rundum gelungenen Veranstaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.