Schwerer Verkehrsunfall vor Wilkenburg

Die Schwerverletzte wird medizinisch versorgt und anschließend aus dem deformierten Wrack befreit.
PRESSEMITTEILUNGEN STADTFEUERWEHR HEMMINGEN

Am Sonntagmorgen, den 02.03.2014 wurden um 8:30 Uhr die Ortsfeuerwehren Arnum, Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Eine 54-jährige Frau war mit ihrem PKW der Marke Hyundai von der Wülfeler Straße (L 389) in Richtung Wilkenburg abgekommen. Der PKW überschlug sich und blieb auf der Seite (Fahrerseite) an einem Baum liegen. Weitere Fahrzeuge und Personen waren nicht beteiligt. Die Feuerwehrkräfte stellten den Brandschutz sicher und haben nach Absprache mit dem Notarzt den PKW unter dem Einsatz von Hebekissen vorsichtig in die normale Fahrposition gebracht. Die Schwerverletzte war nicht im Fußraum eingeklemmt und war ansprechbar. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die schwerverletzte Frau mit technischem Gerät aus dem deformierten Wrack befreit und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 53 Einsatzkräften eine Stunde lang im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren drei Polizeistreifenwagen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.
Die Landstraße 389 war während des Einsatzes in beide Richtungen gesperrt.
Zu der Unfallursache und der Schadenshöhe werden seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht.
Laut Polizei soll die 54-jährige offensichtlich alkoholisiert gewesen sein.

Bilder und Text:

Lennart Fieguth
Stellvertretender Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Hemmingen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.