Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg nimmt "Quereinsteiger" auf

Ortsbrandmeister Timo Volkwein (links) nimmt Julian Lingner nach dessen feierlichen Amtseid als aktives Mitglied in die Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg auf.
Hemmingen: Feuerwehrgerätehaus Wilkenburg | "Ehrungen und Beförderungen" lautete der Tagesordnungspunkt 6 der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wilkenburg. Eigentlich nichts Außergewöhnliches, sollte man meinen. In Wilkenburg wurde am Samstag Abend Julian Lingner als aktives Mitglied in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen. Klar - jahrelang Jugendfeuerwehr und jetzt Übernahme in die aktive Wehr. Auch nichts Besonderes. Falsch! Der "Neuzugang" der Wilkenburger Feuerwehr ist bereits 29 Jahre alt, gerade erst neu zugezogen und hatte mit einer Feuerwehr zuvor noch nie etwas am Hut. Durch bekannte Kameraden in der Feuerwehr Wilkenburg kam der Kontakt zustande und Lingner nahm sich vor, eine allgemeinnützige Tätigkeit auszuüben. Dabei sollte es vor allem eine regionale Organisation sein, in deren Dienst er eintreten wollte. "Mir imponiert vor allem die Kameradschaft untereinander, die Möglichkeit Hilfe zu leisten und vielleicht auch neue Ideen für die Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg zu entwickeln", begründete er seinen Entschluss. "Ich verspreche, die freiwillig übernommenen Pflichten als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr pünktlich gewissenhaft zu erfüllen und gute Kameradschaft zu halten", schwor Lingner bei seiner "Vereidigung".

Die Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg heißt Julian Lingner in ihren Reihen recht herzlich willkommen und wünscht ihm eine stets gesunde Heimkehr von den auf ihn zukommenden Einsätzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.