Feuerwehr übt sich mit schwerem Gerät

Die Windschutzscheibe wird aufgesägt.
Freiwillige Feuerwehren Harkenbleck und Arnum üben gemeinsames Vorgehen bei Verkehrsunfällen

Am Montag, den 12.05.2014 trafen sich insgesamt 47 Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren Harkenbleck und Arnum auf einem Schrottplatz in der Stadt Ronnenberg um die Technische Hilfeleistung im Falle eines Verkehrsunfalls an alten Autos zu üben.

Das Arnumer Löschgruppenfahrzeug 10/6 spielte dabei die zentrale Rolle der Übung, da es über einen Hilfeleistungssatz mit Schere und Spreizer verfügt. Die Gruppe wurde in mehrere Kleingruppen geteilt, die dann verschiedene Aspekte der fachgerechten Rettung eines verunfallten Menschen in seinem PKW übten. Dabei sollten schwerpunktmäßig die jungen Kameradinnen und Kameraden den Umgang mit schwerem Gerät proben, um im Ernstfall die erfahrenen Kameraden tatkräftig unterstützen zu können.

Nach der Übung lud unser stellv. Ortsbrandmeister Alexander Specht alle Beteiligten noch zu einer Bratwurst ans Feuerwehrgerätehaus nach Harkenbleck ein. Dort endete dann der ereignisreiche und spannende Abend.

Bedanken möchten wir uns noch einmal bei den Arnumer Kameraden, die uns diesen Übungsdienst ermöglicht haben!

Text: Christian Dettmer (stellv. Pressesprecher der Ortsfeuerwehr Harkenbleck)
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Harkenbleck
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.