Feuerwehr streut 5,5 km lange Ölspur mit 520 Kilogramm Bindemitteln ab

Zwei Tage zuvor mussten bereits die Ortsfeuerwehren Arnum und Hiddestorf-Ohlendorf zu einer Ölspur ausrücken.
Am Samstag, den 25.01.2014, wurde dann um 12:58 Uhr die Ortsfeuerwehr Harkenbleck zu einer Ölspur alarmiert.

Die 5,5 km lange Verschmutzung begann bei der Kreuzung der K222 / K223, führte durch Harkenbleck und endete kurz vor dem Ortseingang Wilkenburgs.
In Harkenbleck waren die Straßen „Hallerskamp, Südring, Katzenwinkel und Steinbrink“ voller Öl.
Die Helfer streuten bei Minustemperaturen mit 26 Säcken Bindemitteln (520 kg) die Ölflecken ab und nach drei Stunden war die Gefahr beseitigt.

Unterstützt wurde die Feuerwehr Harkenbleck, die mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften im Einsatz waren, durch die Polizei mit einem Streifenwagen sowie zwei Mitarbeitern des Betriebshofes der Stadt Hemmingen mit einem Fahrzeug. Dabei kam auch ein Bindemittelstreuer („Öltiger") zum Einsatz.
Bis zum Ende des Einsatzes konnte kein Verursacher festgestellt werden.

Lennart Fieguth
Stellvertretender Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Hemmingen
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.