Heinbockel: Traktoren in Brand

Heinbockel: Am Samstagabend brach aus bislang ungeklärten Gründen in einer Scheune auf einem Bauernhof ein Feuer aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 350.000 Euro.

Gegen 18:30 Uhr brach auf einem Bauernhof in Heinbockel in der Wiesenstraße ein Brand in einer Scheune aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Polizei und den Feuerwehren aus Heinbockel, Hagnah, Oldendorf und Düdenbüttel standen bereits mehrere Traktoren und Teile der Scheune in Flammen. Um das Feuer so schnell wie möglich zu löschen, damit es nicht auf das Wohnhaus und die anliegenden Stallungen mit dem Milchvieh übergreifen kann, wurden Feuerwehren aus Himmelpforten sowie die Drehleiter der Feuerwehr Stade hinzugezogen. Nur unter schwerem Atemschutz gelang es den circa 90 Einsatzkräften, das Feuer zu löschen.

Mit Wärmebildkamera nach Brandnestern gesucht

Brennende Traktoren mussten mit Löschschaum abgedeckt werden, um den Brand endgültig zu löschen und um das Auflodern der Flammen zu verhindern. Nach versteckten Brandnestern wurde anschließend mit einer Wärmebildkamera gesucht. Ein Rettungswagen der Johanniter, der vorsorglicherweise am Brandort war, musste nicht eingesetzt werden. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an den teuren Maschinen, den Traktoren und einem Teil der Scheune beläuft sich auf etwa 350.000 Euro.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.