Richtfest bei den kleinen Galliern

Die Innenräume wurden in Augenschein genommen.
Hannover: Döhren | Es ging schnell: fast unbemerkt ist das Gallierhaus an der Peiner Straße emporgewachsen. Heute (Freitag, 25. April) wurde mit Vertretern der Üstra, der Stadt Hannover, der Sparkasse, des Bezirksrates Döhren-Wülfel und natürlich den Eltern und Kindern bei warmen Frühlingswetter Richtfest in Döhren gefeiert. In Holzrahmenbauweise haben die Bauarbeiter auf einer ehemaligen Brachfläche der Üstra ein langgestrecktes rechteckiges neues Gebäude hochgezogen. Hier werden die „Kleinen Gallier“ einziehen. Ein privater Elternverein ist Träger der Kindertagesstätte in Döhren. Die bisherige Unterkunft "Am Landwehrgraben" war zu klein geworden. Schwerpunkt der Kita ist die zweisprachige Erziehung in Deutsch und Französisch. Mit dabei beim Richtfest war auch Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck. Sie und weitere Mitglieder des Bezirksrates ließen sich durch das obere Stockwerk des Rohbaus führen und die zukünftige Raumplanung erläutern. Viel Applaus gab es für die kleinen zukünftigen Nutzer des Kindergartens. Zusammen mit ihren Betreuerinnen hatten die Hosenmätze ein paar französische Lieder einstudiert, die sie lustvoll ihrem illustren Publikum vortrugen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.