Historische Stadtbahn- Sonderfahrten

TW 601 Prototyp der ersten han. Stadtbahnwagen, von denen es zwei gab (Foto: (c) Peter Sohns)
Hannover: Oberricklingen | Hauptbahnhof Hannover | Am Samstag, den 26. September wird mit Stadtbahn-Sonderfahrten an den Beginn des Tunnelbetriebes vor 40 Jahren erinnert. Am 28. September wurde der planmäßige Betrieb aufgenommen. Dazu sollen am Hauptbahnhof ab 12.58 Uhr für rund drei Stunden alle 20 Minuten Stadtbahnen in Richtung Oberricklingen starten. Selbstverständlich trägt die Sonderlinie die frühere Nummer 12, wie die Züge, die das erste Teilstück und die erste fertig gestellte Tunnelstrecke befuhren. Die Strecke führt vom Hauptbahnhof über Kröpke – Waterloo zum Schwarzen Bär und weiter über Allerweg – Stadionbrücke zur Endhaltestelle Wallensteinstr. und zurück. Dabei werden Stadtbahnwagen aller drei Generationen eingesetzt: Der grüne „TW 6001“, ein silberner „TW 2000“ und ein Wagen des neusten Typs „TW 3000“.
Fahrtkosten
Für die Sonderfahrten gelten nach Angaben der Üstra die regulären Fahrausweise – „Es gilt der GVH-Tarif“, sowie das Schönes-Wochenende- und Niedersachsenticket.
Allerdings freut sich der „Förderverein STRASSENBAHN HANNOVER e.V.“, der diese Sonderfahrten ehrenamtlich anbietet über Spenden. Insbesondere da sich der Förderverein derzeit um ein Exponat bemüht, dass mit diesem „U-Bahnjubiläum“ in einem ganz besonderen Zusammenhang steht: Er ist darum bemüht den noch einzig existierenden Prototyps und Vorgänger der ersten grünen Stadtbahnwagens „TW 6000“ aus Kanada zurück nach Hannover zu holen (mein Bericht http://www.myheimat.de/hannover-seelhorst/freizeit... ). Es handelt sich um einen Wagen mit der Bezeichnung TW 601. Zwei dieser Wagen wurden einst an die Üstra zur Erprobung ausgeliefert. Mit ihnen wurden auch dem 1975 eingeweihten Tunnel die ersten Testfahrten durchgeführt, wie alte Filmaufnahmen zeigen.
Das Jubiläum und den Blick zurück zu den Anfängen nimmt auch die Initiative „Pro D-Tunnel“ zum Anlass, Interessierte über die Zukunftspläne der einst engagiert und zukunftsweisend geplanten und nur teilweise zu Ende gebauten hannoverschen „U-Bahn“ zu informieren. An ihrem Info-Stand in der Karmarschstr. in Höhe des „Blätterbrunnens“ weisen sie auf ihre jüngste Petition zum Verlauf der Straßenbahnlinie 10 hin und laden zum Mitmachen ein.
Weitere Informationen unter:
http://www.strassenbahn-hannover.de/
http://www.pro-d-tunnel.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.