Wie erklär‘ ich DAS meinem Kind…?

Hannover: Steintor | „Papa, ich bin doch jetzt 16 und darf (/soll /kann/muss) doch jetzt wählen… Was muss ich wählen wenn ich für den Tunnel bin?“ (Führung der Linie 10 durch einen Tunnel)
Tja, was sagen SIE, wenn ihre Tochter oder ihr Sohn DAS fragt? (Hierzu sind Ihre Kommentare dringend gewünscht!)
Neulich sah ich zum Thema ein beschmiertes Wahlplakat: „Merkel ist doof!“ Das mag der Schmierfink ja so sehen, dennoch ist das Thema verfehlt – setzen –sechs. Der/die Bundeskanzler(-in) steht ja gar nicht zur Wahl und auch nicht ihre Politik! So gesehen hat Papas Tochter schon einmal einen richtigen (jetzt zur Wahl stehenden) Punkt getroffen (DER Papa ist stolz)!
Trotz dem hat er ein Problem: Wie kann ich das beschreiben, ohne dabei zu beeinflussen oder gar vor zu sagen…
So fängt der Papa an: „Also über radikale Parteien brauchen wir nicht sprechen, oder?“
Tochter: "Nein, Papa, ich bin doch nicht blöd. AFD oder so geht gar nicht!“
Da ist Papa schon erleichtert: „Fest steht: SPD und „Grüne“ sind dafür Verantwortlich, dass 63 Mio. Euro für einen Straßenbahnumbau ausgegeben werden sollen, der den Straßenverkehr in der Innenstadt behindert und Radfahrer und Fußgänger gefährdet. Außerdem wollen „rot/grün“ verhindern das der Tunnel später einmal gebaut werden kann, dadurch dass sie am Steintor zwei Geschäftshäuser bauen wollen. Und das obwohl sie jetzt bemerkt haben, dass ihre neue Straßenbahn gar nicht alle Leute von der neuen Wasserstadt und die Stadt bringen kann.
Alle anderen Parteien sprechen sich nun zunächst einmal gegen eine Bebauung des Steintorplatzes aus. Das verhindert schon mal nicht eine spätere Nutzung der bestehenden Bauten. Die CDU verspricht eine Steintorbebauung zu verhindern und setzt sich insbesondere wegen der Kostenexplosion beim Straßenbahnbau (10/17) für die Nutzung vorhandener Strecken (Linie 10 über Waterloo) ein und auch für die Optionen später einen Tunnel zu vollenden. Die FDP spricht davon, dass der Umbau der „D-Linie“ neu überdacht und neu ausgehandelt werden müsse. Die Piraten fordern in ihrem Wahlprogramm die Vollendung der Stadtbahntunnel."
Nun haben SIE die Wahl. Wichtig ist es überhaupt wählen zu gehen. Denn jede nicht abgegebene Stimme und jede ungültige Stimme ist eine Stimme für das, was Sie nicht wollen

und im schlimmsten Fall freuen sich die Radikalen darüber.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
254
Axel Görke aus Wennigsen | 05.09.2016 | 21:22  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.09.2016 | 01:56  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 06.09.2016 | 11:23  
4.335
k-h wulf aus Garbsen | 07.09.2016 | 11:41  
4.335
k-h wulf aus Garbsen | 07.09.2016 | 13:16  
4.335
k-h wulf aus Garbsen | 07.09.2016 | 19:06  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.09.2016 | 02:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.