Ein Hauch von Herbst - Spaziergang durch den Georgengarten Herrenhausen

Blick zur Augustenbrücke im herbstlichen Georgengarten (Foto: Katja Woidtke)
 
Baumeister Tänzel errichtete das Wallmodenpalais im Auftrag von Johann Ludwig von Wallmoden-Gimborn 1780 bis 1782. Nach dem Verkauf an Georg III. wurde es in Georgenpalais umbenannt. Heute befindet sich hier das Museum "Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst" (Foto: Katja Woidtke)
Hannover: Georgengarten |

Auch am letzten Oktoberwochenende schien die Herbstsonne die Hannoveraner noch einmal ins Grüne locken zu wollen. Doch so viel "Grün" ist in den Parks und Gärten momentan gar nicht zu sehen - dafür herschen warme Gelb- und Orangetöne vor. Denn das Laub von Eiche, Erle, Pappel und Co. hat sich jetzt im Herbst längst verfärbt und scheint noch einmal die Farben der Sonne spiegeln zu wollen, ehe es sanft von den Bäumen auf den Boden schwebt. Wir waren dieses Mal im Georgengarten unterwegs und konnten uns gar nicht satt sehen an den bunten Farben.

Die Herrenhäuser Gärten zählen zu meinen absoluten Lieblingsplätzen in Hannover. Nicht nur der barocke Große Garten und der abwechslungsreiche und liebliche Berggarten haben ihren Reiz. Gleich nebenan liegt der als Landschaftspark gestaltete Georgengarten. Der Graf Johann Ludwig von Wallmoden-Gimborn hatte hier 1768 mehrere Gärten von Adeligen aufgekauft, die ab 1700 in der Leinemasch entstanden waren, und zum Wallmodengarten zusammengefasst. Von 1780 bis 1782 ließ der Graf vom Baumeister Tänzel ein Palais errichten, in dem er seine Kunst- und Antikensammlung unterbrachte. Teile davon sind heute im Schloßmuseum Herrenhausen zu besichtigen. Das Wallmodenpalais (auch Wallmodenschlösschen genannt) wurde samt Garten nach dem Tod des Grafen an Georg III. verkauft. Garten und Palais heißen seit dieser Zeit Georgengarten und Georgenpalais. Von 1835 bis 1841 wurde der Garten unter Christian Schaumburg in einen der Mode der Zeit entsprechenden Landschaftspark umgestaltet. Geschwungene Wege, natürlich wirkende Gehölzgruppen, Teiche und Brücken wurden angelegt. Nach Plänen von Georg Ludwig Friedrich Laves entstanden 1837 die zweispurige Fahrbrücke mit ihrem berühmten Fischbauchträger, der weitläufige und frei tragende Bauten ermöglichte, und 1840 die Augustenbrücke.

Der Leibniztempel wurde erst Mitte der 1930er Jahre in den Garten versetzt, nachdem die Stadt Hannover Palais und Garten übernommen hatte. Er war bereits Ende des 18. Jahrhunderts zu Ehren des Universalgelehrten Leibniz errichtet worden und stand ursprünglich am Rande des Waterlooplatzes. Heute ist der offene Rundtempel mit den ionischen Säulen ein wunderschöner Point de Vue im Georgengarten. Leiden muss allerdings immer wieder die Büste des großartigen Leibniz. Ihr wurde bereits mehrere Male die Nase abgeschlagen. Zum Glück handelt es sich hier nicht um das Original aus Carrara-Marmor, sondern um eine Replik.

Ein Traum in Gelbtönen ist zurzeit die Herrenhäuser Allee. 1726 wurde die vierreihige Allee aus Linden, die sich an den Georgengarten schmiegt, als Verbindung zwischen Königsworther Platz und Großem Garten angelegt. Die äußeren Spuren wurden jeweils von Reitern oder Spaziergängern genutzt, während die mittlere und breiteste Spur den Kutschen vorbehalten war. In diesem Jahr fehlen uns die klappernden Hufe der Pferde. Denn Kutschen luden auch in unserer Zeit bei schönem Wetter an den Wochenenden zu einer romantischen Runde durch den Garten ein. In diesem Jahr ist der Betrieb eingestellt worden. Ich hoffe, dass die Stadt Hannover für die nächste Saison eine Alternative findet, um diese schöne Tradition wieder aufleben zu lassen.

Weitere Bilder zum Georgengarten findet ihr hier: http://www.myheimat.de/hannover-herrenhausen/kultu...


Hier geht es quer durch Hannover: http://www.myheimat.de/gruppen/-mit-katja-quer-dur...


Goldener Oktober im Berggarten: http://www.myheimat.de/langenhagen/natur/wenn-die-...
1 8
2
5
4
2
1 4
2 5
2
1 5
3
2
1 4
2
6
2
5
22
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
16.691
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 30.10.2016 | 17:09  
12.275
Renate Croissier aus Lünen | 30.10.2016 | 17:33  
37.654
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 30.10.2016 | 17:45  
2.049
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 30.10.2016 | 19:53  
14.992
Sandra Biegler aus Meitingen | 30.10.2016 | 21:11  
60.895
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.10.2016 | 22:11  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 31.10.2016 | 09:59  
4.731
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 31.10.2016 | 10:46  
16.026
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 31.10.2016 | 20:08  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 02.11.2016 | 15:36  
1.611
Silke Dokter aus Erfurt | 03.11.2016 | 13:57  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 03.11.2016 | 20:02  
1.611
Silke Dokter aus Erfurt | 05.11.2016 | 19:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.