Speicher statt Leitungen

Wann? 21.06.2015 11:00 Uhr bis 21.06.2015 15:00 Uhr

Wo? Im Hellerloh 2, Im Hellerloh 2, 30457 Hannover DE
Hannover: Im Hellerloh 2 |

unser Beitrag zur

Woche der Sonne 2015:


Stromspeicher in Verbindung mit einer eigenen Solarstromanlage ermöglichen
* eine weitgehend unabhängige Stromversorgung,
* frieren den Strompreis ein und
* entlasten des Netz.

Informationen zu diesen Punkten erhalten Sie auf unserem Solarinfotag:
21.06.2015 11-15 Uhr
in 30457 Hannover-Wettbergen, Im Hellerloh 2

Veranstalter:SolarLokal Kirchhorst

In der Infozeitung zur Woche der Sonne habe ich Folgendes gefunden:

Trend: Solarstrom speichern

In einem Einfamilienhaus mit einer Solarstromanlage können Verbraucher in
Kombination mit einem lokalen Batterie-Speicher den Strombezug aus dem Netz
um 60 Prozent und mehr reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-
Institut für Solare Energiesysteme.

Durch den Einbau eines Solarstromspeichers machen sich Erzeuger von Solarstrom unabhängiger von steigenden Strompreisen und können zusätzlich sicher sein, dass sie überwiegend eigenen umweltfreundlichen Strom verbrauchen.
Solarstrom speichern: Warum lohnt sich das?
Mit einem Speicher können Betreiber von Solarstromanlagen den Anteil des selbst verbrauchten und selbst erzeugten Solarstroms mehr als verdoppeln und damit die Ersparnis durch den vermiedenen Strombezug aus dem Netz maximieren. Das lohnt sich für immer mehr Menschen, denn der Sonnenstrom vom eigenen Dach ist bereits heute deutlich günstiger als der Strom vom
Energieversorger. Strom, der vor Ort erzeugt und verbraucht wird, muss auch nicht durch die öffentlichen Stromnetze transportiert werden und trägt so zur Entlastung der Netze bei.
Was passiert mit dem Strom, den ich nicht selbst verbrauche?
Sind die Batterien voll und es wird kein Strom im Haushalt verbraucht, wird der
Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist. Dieser Strom wird dann gemäß der
EEG-Förderung zum Zeitpunkt der Installation vergütet. Um die Regelung von Stromerzeugung, Stromverbrauch im Haushalt, Speicherung und Überschusseinspeisung kümmert sich ein intelligenter Energiemanager, der eine hohe Eigenverbrauchsquote des Solarstroms und damit ein Maximum an Sparpotenzial für den Solarhaushalt sichert.
Wie viele Stromspeicher gibt es schon?
Bald 20.000 Haushalte decken in Deutschland mithilfe von Speichern relevante
Anteile ihres Stromverbrauchs.
Für Lesemuffel gibt es auch ein Video:


Aktuell 27.05.2015:
EinBild aus dem Visualisierungsprogramm verdeutlicht die Arbeitsweise der Anlage.

..........................................
Ergänzung 06.06.2015:
Einen allgemeinen Überblick über Solar-Förderung bietet Verivox
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
4.323
k-h wulf aus Garbsen | 25.05.2015 | 12:24  
4.380
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 25.05.2015 | 12:45  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.05.2015 | 17:48  
4.380
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 25.05.2015 | 22:27  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.05.2015 | 16:28  
4.323
k-h wulf aus Garbsen | 26.05.2015 | 17:18  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.05.2015 | 17:30  
4.380
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 06.06.2015 | 11:33  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.06.2015 | 16:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.