Schulwegsicherung im Heideviertel soll weiter verbessert werden

Kreuzungsbereich Burgdorfer Damm / Lüneburger Damm

Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hat sich in der Sitzung am 12.06.2014 einstimmig für eine weitere Verbesserung der Schulwegsicherung im Heideviertel ausgesprochen.

Auf Antrag des parteilosen Bezirksratsherrn Plotzki wird die Verwaltung gebeten, die Aufstellung des Gefahrenzeichen Nr. 136 „Achtung Kinder!“ im Kreuzungsbereich Burgdorfer Damm / Lüneburger Damm zu prüfen. Ergänzend sollen bauliche Veränderungen aus dem Programm „Gib-mir-acht!“, zum Schutz der Schulkinder, die die Straße queren, umgesetzt werden.

Viele Schulkinder der Grundschule Lüneburger Damm nutzen aus dem nördlichen Teil des Heideviertels und aus dem Roderbruch kommend die neue Ampelanlage am Heidering zur sicheren Querung der Misburger Straße. Über den Gehweg des Hauses Burgdorfer Damm 71a kommen sie auf ihrem Schulweg zum Kreuzungsbereich Burgdorfer Damm / Lüneburger Damm. Für die Grundschüler und die Kraftfahrzeugfahrer stellt die Kreuzung einen Gefahrenpunkt dar. Die Sicht ist teilweise durch parkende Autos und eine Litfaßsäule eingeschränkt. „Vor der diesjährigen Woche für mehr Verkehrssicherheit hat der Bezirksrat eine weitere verkehrsregelnde und bauliche Maßnahme im Rahmen der erfolgreichen "Gib-mir-acht"-Kampagne angeregt“, betont Karsten Plotzki: „Auch in der hier geltenden Tempo-30-Zone ist besondere Achtsamkeit nötig.“

Link zum Antrag: https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebre.nsf/DS/15-1162-2014
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.