MTV Groß-Buchholz und SV Inter 90 ersetzen Bewässerungssystem in Eigeninitiative zur Aufrechterhaltung des Spiel- und Trainingsbetriebs

Zustand des Platzes vor Beginn der Bewässerung
Hannover: MTV Groß-Buchholz |

Die existierende Bewässerungsanlage der Bezirkssportanlage ist nicht mehr funktionell und die Bewässerung der Fußballplätze der Bezirkssportanlage kann nicht mehr durchgeführt werden. Entgegen der Zusagen über Maßnahmen zur Erneuerung aus dem Bezirksrat Buchholz/Kleefeld erfolgte bisher keine Umsetzung durch die Stadt Hannover.

Inzwischen sind die Plätze durch das Wetter komplett verhärtet und vertrocknet, so dass bei Stürzen, Ausrutschern und im normalen Spielverlauf schnell starke Verletzungen und verschmutzte Wunden auftreten können. Besonders bei Kindern und deren Eltern stößt dies auf wenig Verständnis.

Um die Sicherheit auf den vertrockneten Plätzen für den MTV Groß-Buchholz und dem SV Inter 90 weiterhin aufrecht zu erhalten bzw. in der Ruhepause der Sommersaison wiederherstellen zu können, haben die Vereine eine Bewässerungstechnik auf eigene Kosten angeschafft.

Mit Hilfe dieser provisorischen Anlage kann vorerst wieder eine notwendige Bewässerung erfolgen, so dass Spielbetrieb und Training weiterlaufen können und die Spielfelder auch für die nächste Spielsaison in einem nutzbaren Zustand erhalten bleiben. Nur so kann die Sicherheit und Gesundheit aller Spieler und auch Schülerinnen und Schüler der IGS Roderbruch in und nach den Sommermonaten gewährleistet werden.

Der MTV Groß-Buchholz und alle Nutzer der Plätze der Bezirkssportanlage profitieren von einer funktionierenden Bewässerung. Es bleibt abzuwarten, wann die Stadt Hannover endlich ihre Zusagen in die Tat umsetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.