Fünf Treppchenplätze für den MTV Groß-Buchholz

Obwohl die Kreiseinzelmeisterschaften im Trampolinturnen relativ spät im Jahr am 28.05.2016 stattfanden, wurden sie für den MTV Groß-Buchholz zu einem großen Erfolg! Bei dem Teilnehmerrekord von 107 Startern ist das eine beachtliche Leistung.

Vom MTV kamen die zwei jüngsten Teilnehmer des Tages: Während Nika Steinhof bereits bei Wettkämpfen gestartet ist, hatte Raune Pfitzenmaier ihren ersten Wettkampf. Beide turnten auf hohem Niveau und zeigten in der Pflichtübung die P3 mit toller Haltung. In der Kür wurde die Übung zur Vereinfachung nicht geändert, jedoch zeigten beide kleine Schwächen. In der Finalübung war das schnell vergessen und wiederum beide steigerten ihre persönliche Leistung. Nika erreichte damit den ersten Platz, gefolgt von Raune auf dem zweiten Platz.

Bei den Schülern zeigte Simon Ronnenberg was er kann. Er turnte bereits die P4 als Pflichtübung und kam mit guter Leistung als Drittplatzierter ins Finale. Hier musste er mit der neuen Übung stärker kämpfen als zuvor und lies einige Haltungspunkte liegen. Anderen erging es jedoch noch schlechter und am Ende konnte Simon den zweiten Treppchenplatz für sich verbuchen.

Lucie Feise-Preston musste in der größten Gruppe mit 21 Teilnehmern antreten. Sie schaffte es, sich von Übung zu Übung zu steigern und konnte auf dem siebten Platz ins Finale einziehen. Nach einer weiteren Leistungssteigerung hatte sie sich den siebten Platz gesichert.

In der mit 17 Schülerinnen zweitgrößten Gruppe konnte Victoria Litau überzeugen. Ins Finale schaffte Sie es auf Platz zehn mit nur einem Zehntel Rückstand auf den neunten. Leider wanderte sie in der Finalübung etwas mehr, aber der zehnte Platz war ihr nicht mehr zu nehmen.

Ebenfalls seinen ersten Auftritt in der Trampolingemeinde hatte Fritz Grote. Durch die Nervosität hatte er mit der P5, in der bereits ein Salto gefordert wird, zu kämpfen. Da die Gruppe kleiner war, konnte er jedoch im Finale zeigen, dass er die Übung kann. Er erreichte den sechsten Platz.

Bei den Turnerinnen gingen erstmals Katrin Koch und nach einer Trainingspause Cathleen Arndt an den Start. Beide zeigten anspruchsvolle Übungen mit mehreren Salti sowohl in der Pflicht als auch in der Kür. Cathleen verkaufte sich dabei etwas besser als Katrin. Dennoch gelang beiden der Einzug ins Finale, was Katrin kalt überraschte. Dennoch steigerten beide ihr Ergebnis, was Kathrin den zehnten, Cathleen den sechsten Platz bescherte.

Nico Rumpeltin startete für den MTV bei den Erwachsenen. Ihm gelang es, trotz der kurzen Vorbereitungszeit von wenigen Monaten, die P8 mit vier verschiedenen Salti zu präsentieren. Leider konnte er diese in der Kür nicht ganz fertig turnen, im Finale gelangen ihm jedoch alle zehn Sprünge. Er belegt zum Einstand einen hervorragenden zweiten Platz.

Jasmin Bergmann vertrat den MTV bei den weiblichen Oldies (das ist immer noch U30). Sie konnte leider die P6 nicht zum Ende turnen, sodass sie von vorn herein einen schweren Stand hatte. In der Kür kam sie jedoch bis zum Ende und auch sie steigerte sich im Finale zu ihrer persönlichen Tageshöchstnote. Sie durfte sich über den fünften Platz freuen.

Auch Trainer Markus Kreth nahm in der Gruppe der Oldies teil. Auch er konnte die Routineübung P8 nicht bis zum Ende turnen und musste mit einigem Rückstand ins Finale ziehen. Wie alle MTVler an diesem Tag trumpfte er in der letzten Übung auf und erzielte die dritthöchste Tagesnote. Das sicherte ihm den dritten Platz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.