63. 20.04.2003 Abu Dhabi - V.A.E.

  Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate): Abu Dhabi - V.A.E. |



21.12.2002 - 09.05.2003 Weltreise mit TS Maxim Gorki.
63. 20.04.2003 Abu Dhabi - V.A.E.
Sonntag, 20.04.2003 - Ostersonntag
Abu Dhabi - V.A.E.
Sonnenaufgang um 5.56 Uhr und Sonnenuntergang um 18.46 Uhr.
Es sind bis 23°C tagsüber, klar und eine Luftfeuchtigkeit von 86%.
Ankunft: ca. 8 Uhr, Abfahrt: 20 Uhr.
Der Osterhase war da! Ein buntes Osternest von der Reiseleitung! Für uns nach 4 Monaten die erste Schokolade!
Wir machen vormittags um 8.30 Uhr eine 4 ½-stündige Stadtrundfahrt im „Manhatten am Golf“! (Abu Dhabi).
Was besichtigen wir alles? Unzählige Hochhäuser, die alle in den letzten 30 Jahren gebaut wurden. Die ersten Hochhäuser werden schon wieder abgerissen. Die Reiseleiterin sagt: „Ja, nach dreißig Jahren sind die Häuser doch alt!“ Auf den größeren Straßen ist viel Grün, Grünstreifen auf der Mitte der Straßen mit Palmen bepflanzt. Aber zwischen den Häusern in den kleineren Strassen fehlen die Bäume und Grünflächen. Man muss natürlich bedenken, dass jede Pflanze, die hier wachsen soll, ständig bewässert werden muss. Aber die Einwohner der Vereinigten Arabischen Emirate haben sich vorgenommen, die Wüste „ergrünen“ zu lassen! Und nach allem, was sie bereits geschafft haben, gelingt es ihnen bestimmt!
Erdölausstellung. Sehr interessant. Die Erdölanlagen, klein nachgebildet dokumentieren die gigantische wirtschaftliche Entwicklung der Emirate. Gruppen mit jungen arabischen Männern werden auch durch die Ausstellung geführt. Weiter geht’s ins Frauenhandarbeitszentrum. Hier fertigen die Frauen traditionelle beduinische Handarbeiten. Immer wieder an wunderschön begrünten Alleen und grünen Parkanlagen vorbei. Im prunkvollen Palastviertel dürfen wir nicht fotografieren und auch nicht aussteigen. Ein Souk, der aber leider zu Mittag nicht viel besucht wird. An einigen schönen Moscheen vorbei geht es zur Dhau Werft. Hier werden nach alter Tradition Schiffe gefertigt. Sie verkehren bis Indien und Pakistan mit vielen Waren.
Nachmittags machen wir privat einen Bummel durch Abu Dhabi. Die lange Zufahrtstrasse vom Hafen bis zum Zentrum gehen wir zu Fuß. Es ist aber sehr heiß. Und so gehen wir auf dem mittleren Grünstreifen der 6-spurigen Strasse unter Palmen. Wir suchen eigentlich ein Internet. Aber es ist noch Mittagszeit bis 17 Uhr. Wir schlendern eine riesige Hauptverkehrsstrasse entlang. Wenn man auf der Strasse Menschen sieht, sind es Männer mit ihren weißen langen Hemden und weiße Hosen darunter. Auf der anderen Straßenseite an einem Hochhaus in großer Reklameschrift „Internet“! Wir gehen um das Gebäude herum und finden keinen Eingang! Die untere Etage ist von einem Lebensmittelsupermarkt belegt. Vielleicht ist ja auch das Internet im Supermarkt? Wir fragen an der Kasse. „Internet???? Ah ha, Kaffee! Ja, im ersten Stock!“ Das Kaffee ist als Phantasiehöhle hergerichtet. Drei Mädchen sitzen an der Kasse. „Internet???“ „Ja, dort“! „Wieviel kostet es?“ Sie wollen sich totlachen und schauen uns beide immer von unten bis oben an. Sie wissen es nicht genau! Nach einer Weile rechnet eine auf dem Taschenrechner irgendetwas und sagt es uns in hiesiger Währung. Nein, danke!
Wir verlassen das Internet und kehren zum Schiff zurück..
20 Uhr TS Maxim Gorki verabschiedet sich von Abu Dhabi - V.A.E.
und nimmt Kurs auf Dubai - V.A.E.
Von Fujairah - V.A.E. bis Abu Dhabi - V.A.E. hat die TS Maxim Gorki eine Strecke von 295 Seemeilen zurückgelegt.
1
1
1 1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.