60. 15.04.2003 Mumbai II. - Bombay - Indien.

  Mumbai (Indien): Mumbai II. - Bombay - Indien. |


21.12.2002 - 09.05.2003 Weltreise mit TS Maxim Gorki.
60. 15.04.2003 Mumbai II. - Bombay - Indien.
Dienstag, 15.04.2003
Mumbai - Bombay - Indien. 14 Millionen Einwohner oder mehr!!
Sonnenaufgang um 6.22 Uhr und Sonnenuntergang um 18.55 Uhr.
Es sind über 30°C tagsüber und eine Luftfeuchtigkeit von 88%.
Ankunft: ca. 8 Uhr, Abfahrt: 21 Uhr.21.12.2002 - 09.05.2003 Weltreise mit TS Maxim Gorki.
Unsere Reiseleiterin erzählt uns, dass sie der parsischen Religionsgemeinschaft angehört. Das ist eine Gemeinschaft von 120 000 Menschen weltweit. Davon leben 60 000 Menschen in Indien. Die Religion wurde im 6. Jahrhundert vor Christi von Mahavira begründet. Sie sind Anhänger der Lehre von Zarathustra. Sie beten keinen Gott an, sondern haben 26 Propheten. Jeden Geburtstag der Propheten feiern sie mit einem Fest. In Indien gibt es viele Feiertage. Und so haben sie in dieser Woche z. B. nur zwei Arbeitstage! Heute ist wieder einmal der Geburtstag eines Propheten. Also, große Festlichkeiten in ihrem Jain Tempel, den wir auch besuchen und betreten können. Wir dürfen alles, sogar ihre religiösen Handlungen fotografieren. Wir müssen lediglich die Schuhe ausziehen, dürfen nicht in das innere Heiligtum vordringen und dürfen den Propheten nicht den Rücken zuwenden. Die Gläubigen sind alle in weisse Gewänder (Tücher) gehüllt und tragen keine Schuhe (barfuss). Im Gegensatz zu den Indern, die ihre Toten am Fluß verbrennen und die Asche in den Fluß streuen, weigern sich die Pausen (Angehörige des Jaimismus) die Erde, Luft, Wasser oder Feuer zu verunreinigen. Alles Leben ist für sie heilig. Sie sind Vegetarier und tragen Mundschutz, damit sie nicht versehentlich Insekten durch Nase oder Mund einatmen und sie töten könnten. Sie essen auch nur Pflanzen, die über der Erde wachsen. In der Nähe der „hängenden Gärten“ befinden sich die Towers of Silence (Türme des Schweigens). Hier werden die Todesriten der Parsen vollzogen. Das können wir natürlich nicht besichtigen. Ihre Toten werden hier auf Rosten den Aasgeiern überlassen. Die zurückbleibenden Knochen zerfallen später und werden als Pulver in der Erde vergraben. So hat sie es uns erzählt und so fanden wir auch die Beschreibung dazu im Reiseführer.
Die hängenden Gärten (1881 angelegt) werden so genannt, weil unter ihnen ein Wasserreservoir für die Stadt ist. Und man sich nun denkt, dass die Pflanzen über dem Wasser „hängen“! Kunstvoll beschnittenes Buschwerk in Form von Tieren (Giraffe und Elefant) und schön angelegte Blumenrabatten.
Wir besuchen das Tor zu Indien – Gateway of India.
Großer Basaltbogen im Hindu-Moslem-Stil. 1924 zur Erinnerung an den Besuch von Georg V. und Queen Mary im Jahre 1911 erbaut. Gleich gegenüber liegt das berühmte 5-Sterne-Hotel Taj Mahal Palace Hotel.Wir haben sogar Zeit, die Hotelhalle und den Garten zu besichtigen. Sehr, sehr schön! Doppelzimmer für eine Nacht ohne Frühstück von 255 USDollar bis 1500 USDollar für die Präsidentensuite.
Es gibt ca. 14 Millionen Einwohner in Mumbai und täglich werden es mehr. Zuwanderer vom Land, die täglich eine Arbeit suchen. Die Wohnungsnot ist enorm und viele finden nur einen Unterschlupf.
Wenn man in eine Kaste hineingeboren wird, dann bleibt man dort sein Leben lang. Wenn man als „Unberührbarer“ geboren wird, der nur niedere, schmutzige Arbeiten verrichtet, dann bleibt man dort ein Leben lang! Allgegenwärtig sind Bettler und bettelnde Kinder.
Dhobi Ghats, das sind riesige „Waschanstalten“ für Wäsche. Wir können von einer Brücke aus die Zeremonie beobachten und Fotos machen. Der Dhobi holt von den Familie die Wäsche und bringt sie nach einer Woche gewaschen und gebügelt zurück.
Aber ein Teil fehlt immer, sagt die Reiseleiterin.
Wir haben so viel Eindrücke von Indien. Froh, aber nicht glücklich gehen wir wieder an Bord! Bye – bye Bombay!
21 Uhr TS Maxim Gorki verabschiedet sich von Mumbai - Bombay
und nimmt Kurs auf Karachi - Pakistan
Von Cochin - Indien bis Mumbai - Bombay hat die TS Maxim Gorki eine Strecke von 646 Seemeilen zurückgelegt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.