53N. Afrika 06.11.2009 Jemen - Hodeidah - Menacha - Hajjera. II. Teil.

al-Hudaida (Jemen): Jemen - Hodeidah |


Afrika 06.11.2009 Jemen - Hodeidah - Menacha - Hajjera. II. Teil.
2 x 3 Std. Busfahrt in die Berge, von Hodeidah nach Menacha und Hajjera.
Atemberaubende Täler und Schluchten!
Gefährliche Serpentinen durch das Hochgebirge.
Die Bergdörfer sind sehr, sehr interessant!
Menacha liegt zwischen zwei Bergmassiven in ca. 1500 m Höhe auf einem schmalen Hangrücken.
Menacha wurde im 17. Jahrhundert gegründet.
Die Region um Menacha gilt als spektakulärste Landschaft des Jemen.
Menacha gilt als das Zentrum der fruchtbaren Berge.
Die Bevölkerung betreibt Terrassenfeldbau, um den raren fruchtbaren Böden landwirtschaftliche Erzeugnisse abzugewinnen.
In Menacha finden wir eine detailreiche Fassadengestaltung der Häuser.
Menacha hat eine bewegte Vergangenheit.

Von Menacha fahren wir 5 km in das Dorf Hajjera.
Es wurde im 11. Jahrhundert gegründet und liegt auf einer Höhe von ca. 2350 m.
Hajjera heißt „die Steinerne“.
Hajjarah ist von spektakulären Bergen eingerahmt, die dem Dorf eine dramatische Kulisse schaffen.
Hier finden wir jahrhundertealte steinerne Turmhäuser bis zu
6 Stockwerken hoch und dicht an einander gebaut.
Die weiße Fensterumrandung an den Häusern soll vor dem
„bösen Blick“ schützen.
Das Dorf verfügt über ca 23 Zisternen und Getreidesilos.
Die Häuser bilden mit den steilen Felsen eine geschlossene und unüberwindbare Bastion.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.