1. 21.12.2002 - 04.01.2003 Bremerhaven - Bridgetown - Barbados.

 
04.01.2003 Barbados. Orchideen Welt
Kapverden (Kap Verde): Kapverden |

21.12.2002 - 09.05.2003 Weltreise mit TS Maxim Gorki.

21.12.2002 - 04.01.2003 Bremerhaven - Bridgetown - Barbados.
Samstag, 21.12.2002
Anreise nach Bremerhaven mit der "Reisekutsche" aus München.
Die Maxim Gorki hat um 18 Uhr planmäßig in Bremerhaven abgelegt.
Überraschung an Bord in der Kabine eine Flache Champagner von unserer Reisebürokauffrau. Danke!
Unser Tisch Nr. 2 war bereits im Restaurant Krim reserviert.

Sonntag, 22.12.2002
Seetag
Die Fahrt geht vorbei an den Kreidefelsen von Dover. Schmalste Stelle des Ärmelkanals.
Die obligatorische Rettungsübung findet um 14.15 Uhr bei stürmischem Regenwetter trotzdem draußen an Deck unter an den Rettungsbooten statt.
18.20 – 19.00 Uhr Der Kapitän der TS Maxim Gorki Vladimir Yakimov und der Kreuzfahrtdirektor Winfried Prinz begrüßen die Gäste persönlich.
19 Uhr gibt es für 80 Weltreisende an Bord (insgesamt knapp 500 Gäste) in der Rossia Lounge einen Begrüßungsempfang mit Sekt. Die gesamte Mannschaft von der russischen Besatzung und von Phönix Reisen ist dabei.
Das Abendessen nehmen wir im Restaurant Krim (Crimea) ein.
Marina, Irina und Alexandra (Sascha) "bedienen" uns.

Montag, 23.12.2002
Seetag.
Wir durchqueren den Golf von Biskaya.
Starker Seegang, Windstärke 9!!
Das Schiff schwankt wie eine Riesenschaukel.
Peter wird "schwer seekrank"! (Ukaschaliz!)
Nichts mehr gegessen und getrunken bis zum "rettenden Hafen" von Villagarcia, den wir am 24.12.2002 mit 3 Stunden Verspätung erreichen.

Dienstag 24.12.2002
15 Uhr legen wir in Villagarcia mit Hilfe eines Lotzen an. Sehr kühles Regenwetter.

Mittwoch, 25.12.2002
Seetag
Wir sind wieder auf hoher See Richtung, Funchal auf Madeira.
Windstärke 7! Das heißt, es schaukelt wieder tüchtig!!
16.30 Uhr Russisch Unterricht.
Auch am Computerkursus nehmen wir regelmäßig teil.

Donnerstag, 26.12.2002
MADEIRA
13 Uhr Ankunft in Funchal.
19 Uhr verlassen wir wieder Madeira.
Im Hafen Sonnenschein, in den Bergen Nebel und Regen!
Funchal ist sehr reichlich weihnachtlich geschmückt und am Abend ein Lichtermeer aus tausend bunten Lämpchen.
Das Meer ist endlich ruhig!

Freitag, 27.12.2002
GRAN CANARIA
In der Nacht wurden die Uhren 1 Stunde zurückgestellt!
Wir legen pünktlich um 13 Uhr in Las Palmas auf Gran Canaria im riesigen Hafen an.
Es sind 20°C. Auf der Hinfahrt haben wir Teneriffa passiert. Der Teide trägt ein weißes Kleid aus Schnee.

Samstag, 28.12.2002
Seetag.

Sonntag, 29.12.2002
Abends haben wir eine Einladung zum Essen am Offizierstisch.

Montag, 30.12.2002
Kapverdische Inseln
In der Nacht wurden die Uhren 1 Stunde zurückgestellt!
Wir kommen früh um 8 Uhr auf den Kapverdischen Inseln an. Legen in der Hauptstadt Praia an. Es sind schon 22°C!
13 Uhr legen wir wieder von den Kapverden ab und die nächste Station ist Barbados. Also, es geht jetzt über den Atlantik. Und schon abends merken wir den Seegang. 6 Beaufort von Nord! Außentemperatur 26°C, Wassertemperatur 25°C. Wetterlage klar.
Aber Peter hat sich an das Schaukeln gewöhnt.

Dienstag, 31.12.2002
Seetag.
Silvester.
Fliegende Fische begleiten unser Schiff.
Wir heften Wunschzettel an den Weihnachtsbaum, der am 1. Januar 2003 Neptun ins Meer übergeben wird.
In der Nacht vom 30.12. zum 31.12. wurden alle Uhren 1 Stunde zurückgestellt.

Mittwoch, 01.01.2003
Seetag
An der Neptunbar wird der Wunschbaum feierlich dem Meeresgott Neptun übergeben.
Neptun soll nun alle Wünsche erfüllen.
Donnerstag, 02.01.2003
Seetag
In der Nacht wurden die Uhren 1 Stunde zurückgestellt!
Jetzt haben wir schon 4 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland!
Viele fliegende Fische!
Russische Teestunde mit herrlichem warmen Quarkkuchen.
Im Restaurant russischer Abend. Tschi, Schwarzmeerfisch, Wodka, Plini, Kisel.
Der Atlantik war heute zeitweise etwas unruhig.

Freitag, 03.01.2003
Seetag
Letzter von 4 Seetagen. Morgen Mittag kommen wir in Bridgetown auf Barbados an.
Karibische Nacht (Kostümfest)! Samba Ramba Zamba!
Piratenschmaus: Eisbein.

Samstag, 04.01.2003
In der Nacht wurden die Uhren 1 Stunde zurückgestellt!
Jetzt haben wir schon 5 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland.
Heute Mittag kommen wir in Bridgetown an.

Samstag, 04.01.2003
Heute Mittag, 14 Uhr, kommen wir in Bridgetown/Barbados an.
Fliegende Fische und Delphine in der Hafeneinfahrt.
Inselrundfahrt am Nachmittag: Harrison Tropfsteinhöhle, Orchideen Gärten und Gun Hill (Aussichtspunkt/Signalstation). Bananen, Zuckerrohr und Baumwolle. 19 Uhr ist es stockdunkel. P+O Riesenliner verlässt den Hafen. Wir eine Stunde später. Nachts ruhige Überfahrt nach Tobago.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.226
Christel Löhle aus Wedemark | 22.01.2016 | 12:24  
9.515
Irmtraud Reck aus Hannover-Groß-Buchholz | 23.01.2016 | 12:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.