Glauben lernen – ein Kurs zur Vorbereitung auf die Firmung/ Pilotprojekt „Firmung in der Schule“

Wer sich in der katholischen Kirche auskennt, weiß, dass Jugendlichen ab einem gewissen Alter das Sakrament der Firmung gespendet wird. Die Vorbereitung darauf geschieht in der Regel in den einzelnen Kirchengemeinden.
In einem gemeinsamen Projekt „Firmung in der Schule“ führen die Ludwig-Windthorst-Schule und das Jugendpastorale Zentrum Tabor jetzt erstmals in Hannover einen Kurs zur Vorbereitung auf die Firmung „Glauben leben“ gemeinsam durch. Regelmäßig trifft sich eine kleine Gruppe von interessierten Jugendlichen von 15 Personen an einem Tag der Woche nach der Schule, um gemeinsam über „Gott und die Welt“ zu sprechen. Dies geschieht zusammen mit Mitarbeitern des Jugendpastoralen Zentrums und Kolleginnen aus der Ludwig-Windthorst-Schule. Neu ist bei diesem Projekt ist die Verzahnung von Schule und Jugendarbeit. Dabei ist es den Initiatoren wichtig, keine Konkurrenz zur Firmvorbereitung in den Kirchengemeinden aufzubauen; angesprochen werden vielmehr die Jugendlichen, die in ihren Kirchengemeinden keinen Ort gefunden haben. Die Firmspendung ist geplant für den Sommer 2014. Dann soll auch überlegt werden, wie und in welcher Form das Projekt weitergeführt wird.
Termine der nächsten Zeit sind - jeweils Dienstag von 14.00 - 15.30 Uhr im Jugendzentrum Tabor: 29.10./5.11./12.11./10.12./17.12. und besondere Termine im Jahr 2014
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.