Gelebte Integration: Menschengeschichten aus dem Sahlkamp

Lesung auf der Bühne: Der Sessel steht bereit
Hannover: Stadtteiltreff Sahlkamp |

Buchpräsentation „Nicht ohne meine Heimat“

Bewegende Feierstunde im Stadtteiltreff Sahlkamp am 30.11.2013: In Anwesenheit von OB Stefan Schostok, Alt-OB Herbert Schmalstieg und Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg las Manuela Branz aus ihrem spannenden Buch „Nicht ohne meine Heimat“ und stellte ihre mitreißenden, interviewbasierten Texte damit erstmals der Öffentlichkeit vor.

Im Buchklappentext heißt es u.a.: „Verfolgung, Flucht, unbarmherzige Lebensbedingungen, der Wunsch nach Freiheit und Frieden, der Wunsch nach Bildung oder auch die Liebe sind Gründe, warum Menschen ihr Land verlassen und hier in Deutschland eine neue Heimat suchen.“ –

Den bewegenden und teils erschütternden Lebensgeschichten von 30 eingewanderten Frauen und Männern sind Manuela Branz (Interviews und Text) sowie Heike Wollborn (Fotografie) nachgegangen und haben ein einzigartiges Buch geschaffen, welches das vielfach strapazierte Schlagwort „Integration“ mit ergreifendem Leben füllt und den Leser von der ersten Zeile an in den Bann schlägt und fesselt.

Wo hätte dieses Buch besser entstehen können als im Stadtteil Sahlkamp, Hannovers Schmelztiegel der Völker und Nationen — und wer anders als die „Seele“ des Sahlkamp, Stadtteiltreff-Leiter Hajo Arnds, hätte diese Idee entwickeln und letztlich durchsetzen können? „Nicht ohne meine Heimat“ — ein ebenso mitreißender wie positiver Beitrag zum Verstehen und zur Verständigung, durch den sich wie ein roter Faden die Erkenntnis zieht, dass Integration keine Einbahnstraße ist.

Herausgeber: Landeshauptstadt Hannover
ISBN: 978-3-00-043533-1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
4.700
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 02.12.2013 | 09:42  
918
Wolfgang Beermann aus Hannover-Groß-Buchholz | 13.12.2013 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.