Aus gegebenen Anlass

Was dieser Tage und Wochen in Israel und Palästina geschieht, ist so grausam und so schrecklich, dass Worte es nicht annähernd zu beschreiben vermögen. Wir Linken verachten all jene hierzulande genauso wie im Nahen Osten, die die Israelis als Faschisten oder Kindermörder denunzieren und auf diese Weise einen neuen Antisemitismus gesellschaftsfähig machen sowie die historische Shoa relativieren wollen. Wir betrachten die Hisbollah und die Hamas als das, was sie sind: terroristische Vereinigungen, die kein Recht haben, das Leben Unschuldiger zu zerstören. Aber wir verachten gleichermaßen die israelischen Hardliner, die das palästinensische Volk in seiner Gesamtheit generalisierend als Terroristen verunglimpfen und seinen Wunsch nach Selbstbestimmung kriminalisieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass friedens- und freiheitsliebende Menschen sich in dieser Auseinandersetzung weder auf die eine noch auf die andere Seite schlagen dürfen. Wir haben gemäß unserem ethischen und moralischen Anspruch nur einen einzigen Platz: an der Seite der Menschen in Israel und in Gaza. Unser Platz ist bei unseren Freunden in der israelischen und palästinensischen Friedensbewegung! Stoppt das Blutvergießen! Beendet sofort diesen irrsinnigen Krieg auf dem Rücken der Zivilbevölkerung!

Für DIE LINKE Hannover BO WEST

Siegfried Seidel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.07.2014 | 00:41  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 18.07.2014 | 13:58  
349
Siegfried Seidel aus Hannover-Badenstedt | 18.07.2014 | 14:40  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.07.2014 | 14:49  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 18.07.2014 | 23:12  
54.316
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.07.2014 | 03:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.