Kreismeisterschaften der Sportschützen gehen weiter

Mühlheim am Main: Schießsportanlage |

Sportpistole 9 mm und Sportpistole Zentralfeuer auf der Dietesheimer Schießsportanlage

Bei frühlingshaften Temperaturen und starken Wind richtete der Schützenkreis Offenbach am der 25 Meter Schießsportanlage der Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim am 10. Januar die Kreismeisterschaften in der Disziplin Sportpistole 9 mm aus.
Zunächst stehen den Schützen 5 Schuss Probe auf die Präzisionsscheibe zu. Im Anschluss werden in vier Serien je fünf Schuss in 150 Sekunden auf die Präzisionsscheibe abgegeben. Im Anschluss folgen vier Serien zu je fünf Schuss in 20 Sekunden auf die Duellscheibe. Das maximale Ergebnis lautet somit 400 Ringe.
Seit diesem Sportjahr gibt es in dieser Disziplin drei Wettkampfklasse. Die Schützenklasse (18-45 Jahre), die Altersklasse (46-55 Jahre) und die Seniorenklasse (Ü56 Jahre) Hinzu kommt die Mannschaftswertung, in denen Schützen aller Klasse zusammen antreten dürfen.
Die Schützengemeinschaft als Quasi Gastgeber startete mit 17 Schützen und 5 Mannschaften in diesen ersten Wettbewerb im Kalender 2015. Zuvor gewannen die Mitglieder ja bereits 10 Kreismeistertitel, 8 Silbermedaillen und 7 Bronzemedaillen bei der Kreismeisterschaften für 2015 gewonnen.

In der Schützenklasse (18-45)gewann Timo Zindel mit dem phantastischen Ergebnis von 390 der 400 möglichen Ringen. Thomas Baier belegte mit einem durchwachsenen Wettkampf und 380 Ringen den zweiten Platz.
Marc Gebauer wurde mit 340 Ringen neunter. In der Schützenklasse kamen Dr. Thomas Lippok und Steffen Moniegel auf Grund berufsbedingter Abwesenheit nur in die Qualifikation. Dr. Lippok hatte 390 Ringe und Moniegel 358 Ringe.
Alle fünf Einzelschützen haben sich für Bezirksmeisterschaft, die Mitte März in Bergen – Enkheim veranstaltet wird qualifiziert.

In der Altersklasse (46-55 Jahre) belegte Thomas Westerwald mit 377 Ringen als vierter den besten Dietesheimer Platz. Ihm folgte Winfried Mützel mit ebenfalls 377 Ringen und Michael Schulz mit 372 Ringen. Herbert Spottke belegte mit 339 Ringen den 12. Platz.
René Höfling wurde in der Qualifikation mit 384 Ringen geführt.

Auch in der Altersklasse können sich alle Dietesheimer Schützen den Termin der Bezirksmeisterschaften notieren.

Bei den Senioren (Ü56) gewinnt Walter Lehr mit guten 381 Ringen den Kreismeistertitel. Ihm folgt der Vereinskollege Ulf Kemmerer mit 379 Ringen, vor Kurz Jürgen Dauth mit 376 Ringen. Frank Ständer belegte mit 343 Ringen den 8. Platz.
In der Qualifikation werden für Dietesheim Jochen Zindel mit 380, Angelika Neudert mit 372 und Heinz Keller mit 360 Ringen geführt.
Für die Bezirksmeisterschaften haben die Senioren alle die Teilnahmeberechtigung erlangt.

In der Mannschaftswertung kamen 6 Mannschaften in die Wertung und 7 Mannschaften nur in die Qualifikation.
Den Kreismeistertitel holte sich souverän die Mannschaft Dietesheim 1 mit Thomas Baier, Walter Lehr und Timo Zindel mit 1151 der 1200 möglichen Ringe. Silber ging an Dietesheim 2 mit Kurt Jürgen Dauth, Winfried Mützel und Thomas Westerwald. Dietesheimer 3 mit René Höfling, Ulf Kemmerer und Michael Schulz hatte 1135 Ringe für die Qualifikation. Dietesheim 4 erreichte 1110 Ringe mit den Schützen Marc Gebauer, Dr. Thomas Lippok und Jochen Zindel. Angelika Neudert, Frank Ständer und Steffen Moniegel hatten als Dietesheim 5 1073 Ringe getroffen.
Neben ihren Einzelstarts können auch alle fünf Dietesheimer Mannschaften bei den Bezirksmeisterschaften auf Medaillenjagd gehen.

Es hat sich wieder gezeigt, dass die SGMD in den Großkaliberdisziplinen eine Vormachtstellung hat, dies nicht nur im Kreis Offenbach und dem Bezirk Maingau, sondern auch in Hessen.

Am darauf folgenden Sonntag starteten insgesamt 21 Sportler mit der Sportpistole Großkaliber. Zugelassen sind hier Pistolen und Revolver im Kaliber .30 - .38. Dies entspricht 7,62 mm bis 9,65 mm. Der Wettkampfmodus ist identisch, wie mit der kleinkalibrigen Sportpistole. Die Scheibenentfernung beträgt 25 Meter. Der Wettkampf ist unterteilt in 3 x 5 Schuss Präzision und 3 x 5 Schuss Duell. In der Präzision haben die Schützen 5 Minuten Zeit ihre 5 Wettkampfschüsse auf die Scheibe abzugeben. In den Duellserien ist die Scheibe jeweils nur 3 sec sichtbar. In dieser Zeit müssen die Schützen den Arm heben, die Scheibe anvisieren und die Schuss abgeben, dies wiederholt sich pro Serie 5 x.
Das maximale Ergebnis beträgt 300 Ringe.
In der Schützenklasse (21 – 45 Jahre) belegte der Dietesheimer Kurzwaffenreferent Timo Zindel den ersten Platz und holte so seinen dritten Kreismeistertitel in dieser Saison. Er traf 277 der 300 möglichen Ringe.
In der Altersklasse (Ü45) wurde Frank Ständer mit 242 Ringen Achter. Willi Neudert konnte den Wettkampf nicht zu Ende bringen. Ihm riss mit dem vierzehnten Wertungsschuss in der Präzision die Patronenhülse und blieb mit einem großen Teil im Patronenlager stecken. Eine Fortsetzung des Wettkampfes war deshalb nicht möglich. Er belegte deshalb den letzten und 11. Platz.
In der Mannschaftwertung gewann das Trio Neudert, Ständer und Zindel die Silbermedaille, da nur zwei Teams angetreten waren.

Für die Bezirksmeisterschaft im April haben sich Timo Zindel und Frank Ständer qualifiziert.

Weitere Informationen auf der Homepage des Vereins http://www.sgmd.de/index.php/ergebnisse, der Internetseite des Schützenkreises Offenbach http://www.kreis82.de/kreismeisterschaften/km-2015... und bei Facebook unter https://www.facebook.com/SGMD.de?fref=ts .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.