Überraschung blieb aus

Das Bezirksligateam 2014 (es fehlen S. + F. Herrmann)
Zum Abschluss der Boule-Bezirksliga kehrte das Team des SSC Inkognito 12 Hameln am letztem Augustsonntag mit 2 Niederlagen aus Rethen/Laatzen zurück und verpasste dabei leider die Chance den 2. Saisonsieg einzufahren.

Bis zur letzten Sekunde forderten die Inkognitos den Aufstiegsaspiranten und späteren Meister SSV Alfeld 2. Nach der 1. Tripletterunde stand es zur Überraschung 1:1. Die Doubletterunde brachte ebenfalls einen Sieg, so dass es nach 4 Spielen 2:2 stand. Die allerletzte Doublettebegegnung musste nun die Entscheidung herbei bringen. Hier führten Tramm/Niehoff aus Hameln bereits 9:5, bevor die Alfelder in einem heiß umkämpften Spiel zum Ausgleich kamen. Es knisterte sozusagen vor Spannung und die Zuschauer drückten ihrem Team die Daumen. Es folgten auf beiden Seiten sehenswerte Kugelwechsel, ehe die Alfelder in Führung gingen und das Spiel letztendlich doch gewannen. Die Überraschung blieb somit aus.

In der zweiten Begegnung gegen den TSV Warzen 1 ging es nicht ganz so spannend zu. Nach 0:2 nach der Tripletterunde, schafften Albrecht/Niehoff nur einen Sieg in der Doublette zum 1:4 Endstand.

Meister und Teilnehmer an den Aufstiegsspielen wurde der SSV Alfeld 2. Der SSC Inkognito 12 zeigte sich am letzten Spieltag stark verbessert, schließt aber die Saison mit dem 5. Platz ab. Mehr war eigentlich nicht zu erwarten.

Die meisten Saisonspiele für den SSC absolvierten mit je 15 Spielen Luzie Hildebrandt, Klaus Strohbach und Helmut Niehoff. Am erfolgreichsten waren Strohbach und Niehoff mit jeweils 5 Siegen. Insgesamt wurden in der Saison 2014 neun Spieler eingesetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.