Inkognito on Ice

Braunlage | Es war schon ein wenig exotisch, was sich am 1. März 2014 im Braunlager Eisstadion abspielte. Dort wo sonst die Kufencracks den Puck über das Eis jagen, ging es bei den 18. Deutsche Meisterschaften im Setzbügeleisen-Eisschießen ebenso engagiert zu.

Neben rund 100 Teilnehmern aus Niedersachsen, Bremen, Bayern und Baden-Württemberg hatten sich auch die Deutschen Meister im Hufeisenwerfen sowie ein Kamerateam der ARD angesagt.

Erstmals dabei der SSC Inkognito 12 aus Hameln, der einen überaus erfolgreichen Tag erlebte. Bei den Damen verpasste Steffi Herrmann denkbar knapp die Finalrunde und belegte am Schluss den 18. Platz. Margot Tramm erreichte den 21. Platz. Bei den Herren sorgte Fred Herrmann für das beste Hamelner Ergebnis. Mit 156 Punkten reichte es für den 45. Platz. Helmut Niehoff folgte knapp dahinter auf den 53. Platz. In der Teamwertung schaffte der SSC den Sprung auf Platz 18.

Deutscher Meister wurde Manfred Müller aus Meyenburg vor dem Vorjahressieger Ferdi Schneider aus Bockenem bei den Herren. Deutsche Meisterin wurde Lydia Bittermann aus Bockenem, Jugendmeister wurde Marcel Gehrke aus Leinfelde in Thüringen.

Deutscher Mannschaftsmeister wurden der Ausrichter der Veranstaltung die Treppenterrier Bockenem und Jugendmannschaftsmeister das Team Gehrke Power Leinfelden.

Beim Setzbügeleisen-Eisschießen handelt sich um einen dem Eisstockschießen ähnlichen Sport, bei dem versucht wird, aus einer gewissen Entfernung mit einem Setzbügeleisen (Flacheisen) ein Ziel zu treffen.
Als Sportgerät dient ein original Flach-, Anlege- oder Setzbügeleisen aus Großmutters Zeiten, das maximal 20 Zentimeter lang, zehn Zentimeter breit und Zentimeter hoch (ohne Bügel) sein darf. Die Form ist beliebig auch das Gewicht ist nicht vorgeschrieben.
Dieses Haushaltsgerät aus Großmutters Zeiten diente ihr früher zum verrichten ihrer Bügelarbeit, eine Aufgabe, mit der sich Männer nie recht anfreunden konnten. Das änderte sich aber vor mehr als 100 Jahren, als das Skilaufen aus den nordischen Ländern in den Harz kam.
Damals entdeckten die Großväter ihre Liebe zu den Bügeleisen, da sich diese besonders gut zum Skiwachsen verwenden liessen. Was jedoch bei unseren Grossmüttern für entsprechende Reaktionen sorgte.
Vor 18 Jahren wurde das Setzbügeleisen zum ersten Mal von Ulrich Fuchs an Stelle eines Eisstockes zum Eisschießen benutzt. Aus der ersten Veranstaltung entwickelten sich schnell Meisterschaften wie offene Harzer Meisterschaften und Offene Deutsche Meisterschaften auf Eis.

Das Team des SSC wird im nächstem Jahr wieder dabei sein und bedankt sich beim Veranstalter Treppenterrier Bockenem für die hervorragend organisierte Veranstaltung, den reibungslosen Ablauf und die liebevolle Betreuung.

19.03.14
Die offizielle Ergebnisliste liegt vor. Ergebnisse korrigiert und Deutsche Meister hinzugefügt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
999
Helmut Niehoff aus Berlin | 19.03.2014 | 14:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.