Hamburger SV: Mega-Talent aus Frankreich auf dem Sprung?

Das Transferkarussel der Bundesliga beginnt sich zu drehen. (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

Beim Hamburger SV hat nach der letzten Horror-Saison ein Umdenken stattgefunden. Weg von den Stars und hin zu jungen Talenten, die einen Mehrwert erzielen, lautet die neue Devise. Umsetzen m├Âchte man diese Strategie scheinbar mit einem Juwel aus Frankreich, an dem der HSV Interesse haben soll.

Rafael Van der Vaart kam als Heilsbringer nach Hamburg zur├╝ck und verlie├č das sinkende Schiff nun in Richtung Betis Sevilla. Dieses Schicksal erlitt aber nicht nur der Niederl├Ąnder beim HSV, denn international renommierte Spieler wie Rene Adler und Valon Behrami verloren bei den Hanseaten ebenfalls ihren Glanz. Trotz der in Millionenh├Âhe investierten Summen konnten auch die Starspieler nicht die Talfahrt des Bundesliga-Dinos stoppen, was nun zum Umdenken anregte. K├╝nftig sollen Talente statt fertigen Stars kommen, die dann f├╝r teueres Geld wieder verkauft werden.

Kommt ein franz├Âsisches Mega-Talent?

Den Anfang dieser neuen Transferstrategie soll eines der gr├Â├čten Talente des franz├Âsischen Fu├čballs machen. So hat der Hamburger SV angeblich Interesse an Nampalys Mendy von OGC Nizza. Der Sechser ist gerade mal 23 Jahre jung hat aber mit 7,5 Millionen Euro verdienterma├čen einen hohen Marktwert. Geld f├╝r eine Verpflichtung in dieser Gr├Â├čenordnung ist eigentlich nicht vorhanden, ein Verkauf von Jonathan Tah an Bayer Leverkusen k├Ânnte das n├Âtige Kleingeld jedoch in die Kassen sp├╝len. Allerdings werden Mendys Gehaltsforderungen im Bereich von 3 Millionen Euro liegen, damit man ihn von einem Wechsel ├╝berzeugen k├Ânnte.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen f├╝r Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.