DLRG bei Parteitag von Die Linken

(Foto: DLRG.de)
Hamburg: CCH Congress Center Hamburg | Pressemitteilung des DLRG-Bundesverbandes

Die DLRG hat sich am vor zwei Wochen auf dem Linken-Europaparteitag in Hamburg präsentiert. In zahlreichen Gesprächen mit Kommunalpolitikern, Landtags- und Bundestagsabgeordneten thematisierten die Vertreter der Wasserrettungsorganisation vor allem die fortschreitende Umwandlung und Schließung von Bädern in Deutschland.

„Wir beobachten seit längerem mit großer Sorge, dass immer häufiger die finanziellen Probleme der Städte und Kommunen durch das Schließen von Schwimmbädern oder ihre Umwandlung in kommerzielle Freizeit- und Spaßbäder gelöst werden sollen“, so Achim Wiese, Leiter Verbandskommunikation bei der DLRG, am Rande des Parteitages. Dabei werde kaum beachtet, dass die Schwimmfähigkeit in der deutschen Bevölkerung deutlich zu sinken droht, was mit einer Steigerung der Ertrinkungszahlen einhergehen kann.

Wiese weiter: „Schwimmbäder sind unverzichtbarer Bestandteil unserer Kultur; über ihre Bedeutung als Sport- und Freizeiteinrichtungen erfüllen sie vielfältige Aufgaben in der Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund setzt sich die DLRG für den Erhalt und Ausbau dieser Einrichtungen ein. Dazu nutzen wir unter anderem die Bundesparteitage der im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.