1.Mai: Sekt am Stammtisch - Klassenkampf war gestern!

Wegen des Feiertags hatte Walter drei Gläser Sekt der preiswerten Hausmarke bestellt und sagte: "Auf den Tag der Arbeit - oder richtiger: den internationalen Kampftag der ArbeiterInnen!"

"Vor einigen Jahren sind wir ja auch zu Demonstrationen gegangen. Aber nach der größten Rentenerhöhung seit 23 Jahren wäre das nicht gerechtfertigt", meinte Ralf.

"Du könntest doch aus Solidarität mitgehen!", erwiderte Karl. "Das Motto 'Klasse gegen Klasse' trifft doch immer noch zu! Für dich sind das wahrscheinlich 85 Euro mehr im Monat und für andere nur 34!

Der Kranich im Zwielicht

Bei der Lufthansa appelliert der Vorstand auf Verzicht an Erhöhungen beim Personal;
der Aufsichtsrat hält aber eine Erhöhung beim Vorstand von 14 Prozent für angemessen!"

Ralf lachte. "Sei nicht so kleinlich! Das sind doch nur 300.000 mehr im Jahr für den Vorstandsvorsitzenden und 100.000 für die anderen Mitglieder!"

"Ja, Solidarität wäre angebracht!", pflichtete Walter ihm bei. "Es würde genug Gründe geben, um auf die Straße zu gehen! 160.000 Rentner werden jetzt durch die Erhöhung steuerpflichtig. Andere umgehen die Steuer und sagen mit Autor Janosch:
'Oh, wie schön ist Panama'!"

"Für mich ist Hamburg schön!" sagte Ralf. "Die Stadt tut etwas! Es sollen jetzt jährlich 10.000 Wohnungen gebaut werden. Der Bürgermeister ist für mehr Demokratie und verhandelt mit Initiativen über Kompromisse, und die Grünen haben ein Herz für die Radfahrer und verlegen den Radweg auf die Straße!"

"Du hast etwas vergessen!", tadelte Walter. "Unsere Stadt will jetzt auch etwas für
'Smombies' tun."

"Aus welchem Land kommen denn die Flüchtlinge?", fragte Ralf.

LED-Leuchten für 'Smombies'

Walter lachte schallend. "Die gibt es weltweit! Das ist die 'Generation Kopf unten'.
Ein Kunstwort aus Smartphone und Zombies. Hamburg will jetzt wie Augsburg und Köln LED-Leuchten entlang des Bordsteins blinken lassen, wenn die Ampel auf Rot schaltet. Dann können sie weiterhin bis zur Grünschaltung aufs Display starren und ersparen sich die Anstrengung, den Kopf zu heben!"


"Ich wiederhole es", sagte Ralf. " Hamburg ist schön! Hamburg geht mit der Zeit!
Morgen kaufe ich mir auch ein Smartphone!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.