Personenfahndung der Polizei Hamburg

Hamburg: Kennedybrücke | Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.10.2016, 22:00 Uhr Tatort: Hamburg-Rotherbaum, unterhalb der Kennedybrücke/ Elke-und-Lisa-Linau-Sandweg

Nach dem Tötungsdelikt an einem 16-jährigen Schüler veröffentlicht die Mordkommission Hamburg ein Phantombild des möglichen Täters.

Das Opfer und seine Begleiterin hielten sich am 16.10.2016 vor 21.00 Uhr zunächst im Bereich des Steindamms auf. Von dort fuhren sie mit der U-Bahn über die Station Lohmühlenstraße zum Jungfernstieg. Die beiden gingen von dort über die Straßen Jungfernstieg, Neuer Jungfernstieg und Lombardsbrücke zu dem späteren Tatort unter der Kennedybrücke. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der spätere Täter bereits auf diesem Weg auf die Opfer aufmerksam geworden ist.

Aufgrund der umfangreichen Medienberichterstattung meldete sich eine Zeugin bei der Polizei. Anhand ihrer Aussage konnte ein Phantombild erstellt werden, auf dem ein möglicher Tatverdächtiger abgebildet ist. Diese Person soll sich tatzeitnah auf der Lombardsbrücke befunden haben.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

- südländisches Erscheinungsbild - 23 bis 25 Jahre alt - 180 cm
bis 190 cm groß - kurze dunkle Haare - Drei-Tage-Bart - bräunlicher
Pullover - blaue Jeans

Die Mordkommission bittet Zeugen, die Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen können oder weitere Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.


Rückfragen bitte an:Polizei Hamburg Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212


Polizei Hamburg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 03.11.2016 | 01:07  
2.678
Norbert Höfs aus Schwerin | 03.11.2016 | 08:31  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.11.2016 | 00:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.