Hamburg: Tankstelle überfallen

Hamburg: Am Sonntagabend hat ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle in der Meiendorfer-Straße Hamburg überfallen. Der Mann flüchtete mit einer Beute von etwa 150 Euro.

Um etwa 20:40 Uhr betrat ein maskierter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Meiendorfer-Straße. Der Verbrecher bedrohte den Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe des Geldes. Durch den Druck des Mannes öffnete der Tankstellenmitarbeiter die Kasse, aus welcher der Täter mehrere Geldscheine entwendete. Danach trat der Unbekannte seine Flucht in Richtung Wildschwanbrook an.

Der Täter kann gut beschrieben werden

Der Dieb ist circa 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Er hatte eine schlanke, kräftige Figur und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war der Kriminelle mit einem grauen Kapuzenpullover, welcher weiße Reißverschlüsse und weiße Bänder hatte, einer dunklen Jeans und blauen Turnschuhen. Ebenfalls trug der Täter eine Sonnenbrille. Er führte ein Messer mit sich.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.