Die Probsteikirche St. Joseph

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit die vierte große Kirche der Greifswalder Innenstadt, die Probsteikirche St. Joseph, zu besuchen.
Sie wurde in den Jahren 1869 - 1971, als neugotischer Backsteinbau, erbaut.
Dieser Bau wurde durch Spenden der katholischen Professoren und Studenten, sowie durch polnische Erntehelfer finanziert.
In der Folgezeit erreichte sie den Charakter einer katholischen Studentenkirche, den sie noch heute inne hat.
Im Jahre 1871 erhielt sie die Kirchweihe zur katholischen Kirche.
Eine bedeutende Persönlichkeit der St. Josephs-Gemeinde war Pfarrer Alfons Maria Wachsmann, der dieser Gemeinde von 1929 - 1944 vorstand. Mit Beginn der NS-Herrschaft bekannte er sich gegen diese! In der weiteren Folge wurde er im Juni 1943 verhaftet und schließlich im Februar 1944 im Zuchthaus Brandenburg hingerichtet. 1984 wurde an der Kirche St. Joseph ein Ehrengrab für ihn errichtet.Das Todesurteil wurde im Jahr 1998 durch das Landesgericht Berlin als NS-Unrecht erkannt und aufgehoben.
1994 Wurde die katholische Kirche St. Joseph zur Probsteikirche ernannt.
5
2 4
3
4
5
4
4
3
6 4
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
13.180
Kirsten Mauss aus Hamburg | 25.08.2015 | 22:34  
23.261
Andreas Köhler aus Greifswald | 25.08.2015 | 22:42  
13.180
Kirsten Mauss aus Hamburg | 25.08.2015 | 22:51  
23.261
Andreas Köhler aus Greifswald | 25.08.2015 | 23:01  
57.337
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.08.2015 | 05:25  
23.261
Andreas Köhler aus Greifswald | 26.08.2015 | 07:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.