Jagdgenossen Gittelde stimmten Änderung der Jagdpacht zu

Gittelde: Bauerncaf | agdgenossen stimmten Änderung der Jagdpacht zu

Gittelde (kip) In der Kaffeestube Schalitz hatten sich die Jagdgenossen zu ihrer diesjährigen Jagdgenossenschaftsversammlung getroffen. Vorsitzender Friedrich Selle hieß die Vertreter der Feldmarkinteressentschaften Gittelde und Teichhütte, der Viehwaagegenossenschaft, der Forstgenossenschaft, des Männergesangvereins und die Jagdpächter herzlich willkommen.
Die von Schriftführer Reinhard Kötz verlesene Niederschrift über die Jahreshauptversammlung 2015 wurde einstimmig genehmigt.
Friedrich Selle berichtete über die Abschlusspläne, über Wildschäden und über die angestrebte Jagdpachtänderung und dankte den Jagdpächtern für die gute Zusammenarbeit. Außerdem legte er Rechenschaft ab für die getätigten Einnahmen und Ausgaben sowie über den Kassenbestand vor.
Für die Kassenprüfer erstattete Dirk Beckmann den Prüfungsbericht. Seinem Antrag auf Entlastung des Vorstands wurde einstimmig stattgegeben. Satzungsgemäß wurde für Dirk Beckmann Wolfgang Oppermann einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt. Er wird mit Klaus Starfinger die Kasse prüfen.
Die Jagdpacht-Verwendung zugunsten der Feldmarkinteressentenschaften wurde auf 15 Euro je Hektar einstimmig festgelegt.
Friedrich Selle informierte über den Antrag des Jagdpächters Eckhard Trautmann auf Änderung seines Jagdpachtvertrages. Ergänzende Ausführungen gab dazu der Jagdpächter.
Seine Nachfolger für den Restdauer des Jagdpachtvertrages stellten sich der Versammlung vor. In Abwesenheit des Jagdpächters und seiner Nachfolger beriet die Versammlung den gestellten Antrag, der nach Diskussion mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung beschlossen wurde.
Im Namen der Jägerschaft Osterode berichtete Jagdpächter Helge Achmus über die Änderung des Jagdpachtgesetzes und die durch diese Änderung notwendige erhebliche Investition in der Schießstandanlage der Osteroder Jägerschaft. Er warb um die passive Mitgliedschaft der Jagdgenossen.
Die Fragen von Günter Vokuhl zur Größe der Jagdreviere wurde vom Vorsitzende beantwortet, der mit der Einladung zum gemeinsamen Essen den offiziellen Teil der Jagdgenossenschaftsversammlung beendete.

Foto
Git087
Der Vorstand der Jagdgenossenschaft Gittelde mit einigen Mitgliedern.

Git086
Vorsitzender Friedrich Selle gibt seinen Jahresbericht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.