Schützenfrühstück Gittelde war würdiger Rahmen für die Ehrung verdienter Mitglieder

  Gittelde: Festplatz | Schützenfest Gittelde
Schützenfrühstück war würdiger Rahmen für die Ehrung verdienter Mitglieder


Gittelde (kip) Im Anschluss an den feierlichen Zeltgottesdienst begrüßte Vorsitzende Sandra Otte im dicht besetzten Festzelt Gäste aus nah und fern. Besonders begrüßte die Vorsitzende den Ehrenpräsidenten des Kreisschützenverbands Osterode und Ehrenvorsitzenden Hans-Heinrich Knocke, den Kreispräsidenten des Kreisschützenverbands Osterode Oliver Riehn, Pastorin Melanie Mittelstädt, den Bürgermeister Harald Dietzmann, Ortsbürgermeister Helge Güttler und seine Kollegen, die Vertreter der Sparkasse Osterode Jörg Stockhusen und Silke Maasch, die Vertreter der Schützengesellschaft Bad Grund und weiterer Schützenvereinigungen, die Abordnungen der örtlichen Vereine und Verbände. Als die Vorsitzende Dankesworte an Pastorin Melanie Mittelstädt ausspricht bricht spontan tosender Beifall aus. Weiter dankte sie der Bundesmusikkapelle (BMK) Bruckhäusl/Tirol für ihre musikalische Unterstützung an allen Schützenfesttagen. In ihre Dankesworte schließt sie alle Helferinnen und Helfer, Organisationen ein, die zum Gelingen des Festes beitragen. Dazu zählt sie auch alle, die mit dem schmücken ihrer Häuser dem Ort ein festliches Aussehen verliehen. Dankt sagte sie den Sponsoren und Quartiergeber für die Musikfreunde aus Tirol. Dem zum Frühstück eingetroffenen Musikzug (MZG) Taubenborn rief sie ein herzliches Willkommen zu.
Feierlich wurde es als die BMK Bruckhäusl/Tirol das Deutschland anstimmte und die Gäste aus nah und fern mitsangen.
Bürgermeister Harald Dietzmann überbrachte die Grüße der Gemeinde Bad Grund und gratulierte zu der großen Gemeinschaft des Schützenfrühstücks-Teilnehmer.
Ehrenpräsident Hans-Heinrich Knocke begann seine Ausführungen mit den alten deutschen Sprichwort "Man muss die Feste feiern wie sie fallen!" Allerdings meinte er, die Vielzahl der heute von vielen Vereinen gefeierten Feste kämen einer Inflation gleich. Er beleuchtete die Tradition und sprach die Bewahrung der heimatlichen Bräuche, Traditionen und Werte als gemeinsame Aufgabe aller Vereine unserer Gemeinde an. Traditionen müssen gepflegt und weiterentwickelt werden. 2005 wurde in Gittelde die Männerdomäne mit Sandra Otte als Schützenmeisterin gebrochen. Heute ist sie Vorsitzende unserer Schützengesellschaft. Als äußeres Zeichen des Dankes und der Anerkennung verlieh er unter großem Beifall ihr die silberne Verdienstnadel des Niedersächsischen Schützenverbandes mit Urkunde.
Ehrenpräsident Hans-Heinrich Knocke ehrte mehrere Schützenbrüder, die ihre enge Verbundenheit zur Schützengesellschaft durch treue Mitgliedschaft unter Beweis gestellt haben. Er gratulierte im Namen des Verbandes Hartlib Arnold für 60 Jahre Treue, Gerrit Zimmermann, Richard Ulbrich und Ernst Lück für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit und Manfred Metje für 40 Jahre Vereinstreue. Er überreichte Urkunden mit entsprechender Verdienstnadel. Die Ehrungen von Wolfgang Lange (60 Jahre) und Harald Probst (40 Jahre) werden zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt. Mit dem von der Tiroler Kapelle gespielten Niedersachsenlied endete der offizielle Teil des Schützenfrühstücks.
Danach spielten im Wechsel die BMK Bruckhäusl/Tirol und der MZG Taubenborn mit Soloeinlagen zum Schützenfrühstück auf. Gemeinsam saßen die Festteilnehmer bei Bier und anderem kühlen Nass bei großer Hitze zusammen, um der Proklamation beizuwohnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.