Was für ein Sieg der Deutschen Mannschaft - Public Viewing im Haarlem und Party am Berliner Platz

Wann? 08.07.2014 20:30 Uhr

Wo? Haarlem-Biergarten, Schanzenstraße, 35390 Gießen DE
Schon über eine Stunde vor dem Spiel war es im Haarlem-Biergarten gut voll, viele in Duschlandtrikots, -fahnen, etc
Gießen: Haarlem-Biergarten | Was für ein geniales Spiel, was für eine Demontage des Rekordweltmeisters Brasilien. Kein Mensch hätte vorher geglaubt, dass zu solch einem hohen Kantersieg der Deutschen Fußballnationalmannschaft im WM-Halbfinale kommen würde. Innerhalb von sechs Minuten vier Tore, ein 5:0 zur Halbzeit und am Ende dann ein 7:1. Die tolle Spielweise unserer Mannschaft lässt für das Finale hoffen, auch wen hier die Karten völlig neu gemischt werden.

Dieses Spiel war das erste bei der WM 2014, welches ich im Haarlem-Biergarten geschaut habe. Das Wetter war zwar für Public-Viewing im Biergarten nicht so geeignet, aber wenn man etwas zeitiger da ist, bekommt man dort auch noch einen überdachten Platz. ;-) Wer diesen nicht hatte, konnte sich vom Haarlem einen Regenschirm ausleihen, denn mit der Zeit begann es richtig zu regnen. Es macht immer wieder Spaß die Spiele dort zu schauen, nicht nur weil es da recht gemütlich ist und die Preise ok sind. Viele Leute waren schwarz-rot-gold gekleidet. Bei der Hymne ist zwar nur ein Teil aufgestanden, aber dennoch wurde insgesamt lautstärker mitgesungen. War also durchaus schon mehr als anderswo. Natürlich wurden die vielen Tore fleißig bejubelt und für alle die wollten, gab es im Keller des Haarlems (in der Disco) im Anschluss an das Spiel noch 100 Liter Freibier. Nur schade, dass das Spiel so spät war und die allermeisten sicherlich am Tag drauf - also heute - wieder arbeiten müssen.

Nach dem Spiel bin ich dann wieder zum Berliner Platz, wo ja bei jedem Spiel die große After-Game-Party steigt. Trotz des Regens war wieder einiges los. Und die Politei war wieder mit einigen Kräften vor Ort um dafür zu sorgen, dass die Straße/ die Kreuzung als solches frei blieb und die Autos ihren Korso fahren konnten, was nicht immer einfach war. Mit dabei waren neben den Deutschland-Flaggen auch wieder zwei ausländische Flaggen, einmal die von Syrien (Bild Nr. 23) und einmal eine mir nicht bekannte (Bild Nr. 25). Vielleicht kennt Sie ja wer?
Hier meine Bilderserie.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.