Tischtennissparte des SV Gehrden richtet Mini-Turnier aus

Einladung zum Turnier
 
Moritz, hinten, der spätere Sieger, kämpft um jeden Ball.
In jedem Jahr ruft der Deutsche Tischtennisbund die TT-Vereine dazu auf, ein Miniturnier auszurichten. Hierzu können sich Mädchen und Jungen anmelden, die nicht älter als 12 Jahre sind und bislang in keinem Verein Punktspiele absolviert haben. Diese Minimeisterschaften sind eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt.
Dieter Hartmann, der Spartenleiter Tischtennis im SV Gehrden hat in den Gehrdener Grundschulen in diesem Jahr 25 Schülerinnen und Schüler für dieses Turnier gewinnen können.
Am ersten Samstag im Februar war es dann soweit. Fleißige Sparten-Mitglieder hatten in der Sporthalle am Castrum in Gehrden insgesamt zehn Tischtennistische aufgestellt. Die Teilnehmerzahl reduzierte sich leider noch um einige Kinder.
Allein oder in Begleitung ihrer Eltern trafen die Kids in der Sporthalle ein. Nachdem die einzelnen Gruppen, es wurde in zwei Mädchen- und zwei Jungen- Gruppen gestartet, eingeteilt waren, flogen auch schon die ersten weißen Tischtennisbälle auf den Tischen hin und her. Man merkte den kleinen Sportlern an, dass sie es gar nicht erwarten konnten, hier um Punkte und Ballgewinne zu spielen. An jedem der Tische waren Schiedsrichter aus dem Verein anwesend, so dass die Spiele recht reibungslos zu Ende geführt werden konnten. Einigen der Jungen und Mädchen sah man an, dass sie noch nicht sehr oft mit diesen Sport zu tun hatten, aber der Spaß an der Bewegung überdeckte so manch technischen Fehler.
Bereits nach den in Vorrunden ausgespieltem Modus kristallisierte sich heraus, wer am Ende mit einem schönen Pokal den Heimweg antreten würde.
Kinder, die es bis in das Halbfinale schafften, waren sich sicher, mit einer diesen Trophäen ausgezeichnet zu werden. „Das sieht ja schon richtig nach Tischtennis aus“, sagte einer der Routiniers der Tischtennissparte Gehrden, Ralph Thiede beim Zuschauen der Akteure.
Wie ernst die kleinen Cracks das Spiel nahmen, konnte man auch daran sehen dass bei einigen Mädchen Tränen flossen, wenn ein Spiel nicht gewonnen wurde. Doch als ein Pokal in ihren kleinen Händen war, versiegten diese ganz schnell wieder.
Thomas Neitz, der in der TT-Sparte für die Ausbildung der jüngsten Spieler zuständig ist, ist zuversichtlich, dass er möglichst viele der kleinen Teilnehmer zukünftig unter seine Fittiche nehmen kann.
Dieter Hartmann als Organisationschef hofft, auch im nächsten Jahr wieder ein Miniturnier ausrichten zu können, sollte das Interesse bei den Mädchen und Jungen immer noch vorhanden sein.

Die Sieger und Platzierten in den einzelnen Gruppen waren:

Mädchen AK 2006
1. Lana Krause
2. Anahita Adeli
3. Lena Hartung
4. Nele Tenambergen

Jungen AK 2006
1. Moritz Greven
2. Mustafa Ghulam
3. Levin Fuchs
4. Noel Pflughoft


Mädchen AK 2004
1. Zehra Alisinanoglu
2. Lena Fuchs
3. Victoria Engelke
4. Elaheh Adele


Jungen AK 2004
1. Vugar Ahmadi
2. Linus Krause
3 Luis Schwedt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.