Kampfbericht Niedersachsenliga - 3.Kampftag 2015

Die Männermannschaft beim dritten Kampftag (Foto: N. Shahverdyan)
Wiedereinmal musste Vigen aufgrund einiger Ausfälle die Mannschaft taktisch umstellen, damit alle Begegnungen zu Gunsten der Garbsener entschieden werden konnten.

Im ersten Kampf gegen den SV Hambühren konnte ein 4:3 herausgekämpft werden. Die Punkte steuerten Vadim Caisin, Viktor Scharpinski, Vasilij Haumann und Vahe Shahverdyan bei. In dieser Begegnung holte das Leichtgewicht Vasilij Haumann in einer deutlich höheren Gewichtsklasse (bis 100kg) einen Punkt für die Garbsener.

In der zweiten Begegnung rotierte Vigen wieder, um gegen die starken Osnabrücker den Sieg einzufahren. Durch Siege von Vasilij Haumann (-73kg), Eugen Haumann (-66kg), Vadim Caisin (+100kg) stand es 3:3 . Vahe Shahverdyan wurde, wie Vasilij Haumann in der ersten Begegnung gegen den SV Hambühren, hochgesetzt und kämpfte in der Gewichtsklasse -90kg. Er hollte durch einen Tomoe Nage den so wichtigen Punkt und somit die Entscheidung zum Endstand 4:3 für Garbsen.

Nun kam es in der dritten Begegnung gegen den Gastgeber aus Hermannsburg. Die Manschaft wurde wieder verändert in die Kämpfe geschickt und holte souverän einen 6:1 Sieg durch Vadim Caisin, Eugen Haumann, Leonard Birkenfeld, Eduard Pesotskyi und Vahe Shahverdyan.

Insgesamt konnte ein gutes Fazit gezogen werden, jedoch fordert Vigen noch mehr zu trainieren. Damit startet die Manschaft jetzt in eine intensivere Vorbereitung, damit die letzten zwei Begegnungen in der Saison gewonnen werden. Dort warten mit Bremen und Vorsfelde zwei starke Konkurrenten. Doch mit einer so guten Manschaftsleistung wie am 3.Kampftag und den cleveren Rotationen vom Trainer ist der Budokwai sehr zuversichtlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.