Garbsener Bürgerinitiativen schließen sich gegen SUEDLINK ALT_091 zusammen

Garbsen. Am 7. Februar haben die Garbsener Bürgerinitiativen gegen den Suedlink eindrucksvoll gezeigt, wie stark sie gemeinsam sind: Hunderte Menschen demonstrierten in Garbsen gegen die Suedlink Stromtrasse ALT_091. Darauf wollen die Initiativen nun aufbauen: Am vergangenen Donnerstag trafen sich Vertreter der Bürgerinitiativen aus Osterwald, Meyenfeld, Horst und Frielingen, um Ihre Aktivitäten in Zukunft zu bündeln. Gemeinsam bilden sie jetzt die Initiative „Garbsen gegen Suedlink“ und treffen sich abwechselnd in den vier betroffenen Stadtteilen.

Nächstes Treffen am 20. Februar 2015, um 19:00 Uhr, in Horst

Das erste gemeinsame Treffen findet am Freitag, den 20. Februar 2015, um 19 Uhr, in Horst, im Stadtarchiv (Lehmstraße 1, gegenüber der Kirche) statt. Ein wichtiges Thema dort werden die Planung sowie die Vorbereitung der nächsten Schritte sein.

Mitstreiter gesucht

Interessierte Bürger aus allen Stadtteilen sind herzlich eingeladen!

Hinweis:

Wer die gemeinsame Initiative oder die Aktivitäten in den Ortsteilen unterstützen möchte, aber an dem Treffen nicht teilnehmen kann, möge sich unbedingt unter info@garbsen-gegen-suedlink.de melden.

Gemeinsame Adresse im Internet

Auch im Internet treten die Stadtteilinitiativen fortan gemeinsam unter der Adresse
www.garbsen-gegen-suedlink.de auf und informieren über alle aktuellen Entwicklungen zur Trassenplanung der ALT_091 sowie über Aktionen in Garbsen.

Bürgerinitiative Garbsen gegen Suedlink
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.